ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

LHV bleibt im Rennen um Bronze

Der Hoyerswerdaer Ben Krahl traf zweistellig.
Der Hoyerswerdaer Ben Krahl traf zweistellig. FOTO: wml1
Sachsenliga, B-Jugend. Dass die B-Jugend des LHV einen guten Handball spielt, hat sich schon herumgesprochen. cbh1

Nicht umsonst sind die Spiele der Jungs ganz ordentlich mit Zuschauern besucht. Diesmal waren die Spitzenstädter vom HC Einheit Plauen zu Gast im BSZ "Konrad Zuse". Mit einem Sieg wollten die Einheimischen den vierten Tabellenplatz verteidigen und Anschluss an das Podest halten. Der Plan ist gegen das Schlusslicht deutlich aufgegangen.

Von Beginn an gingen die Hoyerswerdaer sehr konzentriert zu Werke. Im Angriff wurde immer ein Treffer erzielt. Lediglich in der Abwehr gelang es zunächst nicht, die Rückraumwürfe der Gegner zu verhindern. Das änderte sich aber nach dem 3:3. Durch die offensive Aufstellung gelang es den Hausherren immer mehr, die Gegner vom Tor weg zu halten und Fehler zu erzwingen. Diese wurden dann in Form von Kontern sofort in Zählbares umgesetzt - 7:4. Vor allem Kapitän Daniel Mummert zeigte dabei ein gutes Spiel. Er war mit 13 Treffern am Ende auch erfolgreichster Torschütze seines Teams. Bei einer deutlichen Führung von 18:9 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause sollte der Vorsprung natürlich nicht mehr schmelzen. Bis zum 29:16 wurde dieser dann auch weiter ausgebaut, wobei auch der jüngste im Team, Tim Röseler, seine Gefährlichkeit im Angriff mit vier Treffern zeigte. Danach schlich sich aber ein wenig der Schlendrian ein. Die Gäste konnten auf 20:30 verkürzen.

Nach einer kurzen Ansage der Trainer Conni Böhme und Alexander Canbek besannen sich die Hoyerswerdaer dann aber wieder alle auf ihre Stärken. Bis zum 38:27-Endstand wurde der Vorsprung kontrolliert verwaltet. Der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung, zeigte das gesamte Team doch eine gute Leistung.

Am Samstag kommt es zum nächsten Heimspiel gegen den SV Koweg Görlitz. Mit einem Sieg wollen die Zusestädter weiter um den Bronzerang kämpfen.

LHV Hoyerswerda: Tor: Jonas Kossow, Christoph Jannack, Florian Schneider. Feld: Robin-Chr. Haack (6), Tony P. Jäschke, Daniel Mummert (13), Steven Jess (3), Ben Krahl (10/1), Tim Röseler (4), Stefan Rosenlund (2), Julian Bahl.