ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Lessing-Schüler sind Sachsens beste Schachspieler

Arthur Mechelk, Malte Sauer, Ramon Schuh und Gino Rössel (v.l.n.r.) vom Lessing-Gymnasium sind die besten Schachspieler Sachsens in ihrer Wettkampfklasse 4. AG-Leiter Detlef Bachmann ist stolz auf sein Team. Im Mai geht es zum Deutschlandfinale.
Arthur Mechelk, Malte Sauer, Ramon Schuh und Gino Rössel (v.l.n.r.) vom Lessing-Gymnasium sind die besten Schachspieler Sachsens in ihrer Wettkampfklasse 4. AG-Leiter Detlef Bachmann ist stolz auf sein Team. Im Mai geht es zum Deutschlandfinale. FOTO: Lessing-Gymnasium
Hoyerswerda. Sachsens beste Denksport-Asse kommen aus Hoyerswerda. Zumindest in der Altersklasse 4 – also der Zwölfjährigen und jünger – macht den Zuse-Städtern niemand so schnell etwas vor. Catrin Würz

Denn am Donnerstag kehrte die vierköpfige Mannschaft des Lessing-Gymnasiums von der Landesmeisterschaft im Schul-Schach als großartiger Sieger zurück. "Es war einfach eine tolle Leistung, die die vier dort abgeliefert haben", freut sich Detlef Bachmann, Leiter der AG Schach am Lessing-Gymnasium Hoyerswerda. Seine Schützlinge Gino Rössel, Ramon Schuh, Malte Sauer (alle 5. Klasse) und Arthur Mechelk (6. Klasse) blieben als Team in allen Spielen gegen ihre fünf gegnerischen Mannschaften ungeschlagen.

Die Schulschach-Olympiade des Landes Sachsen fand am Donnerstag in Flöha bei Chemnitz statt. Die vier Hoyerswerdaer Schach-Talente mussten sich dort gegen Teams aus Dresden, Aue und Hohenstein-Ernstthal behaupten. Was ihnen grandios gelang: Alle Mannschaftsspiele gewonnen mit einem Endpunktstand von 10:0. Damit sind die vier Lessing-Gymnasiasten nun zugleich für das Deutschland-Finale der Schulschach-Olympiade qualifiziert, die im Mai in Bad Homburg stattfindet. Bis dahin werden Gino Rössel, Ramon Schuh, Malte Sauer und Arthur Mechelk noch eifrig das strategische Brettspiel trainieren - um sich auch unter den deutschlandweit besten Schachspielern behaupten zu können.