Die Mathetalente müssen in zwei Klausuren ihr Können beweisen. Aus Sachsen sind insgesamt 14 Schüler qualifiziert. Ausnahmetalent ist eine Dresdenerin, die erst in die siebente Klasse geht. (red)