ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:51 Uhr

Lauta
Lautas Stadtrat hat altes Wochenheim jetzt verkauft

Lauta. Der Lautaer Stadtrat hat dem Verkauf des früheren Kinderwochenheims zugestimmt. Dort soll das Projekt Mehrgenerationenwohnen verwirklicht werden. Von Anja Guhlan

Die Entscheidung zur Zukunft des früheren Kinderwochenheims in der Lautaer Engels-Straße ist gefallen: Der Lautaer Stadtrat hat am Montagabend mit großer Mehrheit dem Projekt Mehrgenerationenwohnen den Zuschlag erteilt. Zum Schluss haben sich 15 Stadträte dafür ausgesprochen. Es gab eine Gegenstimme und eine Enthaltung. In einer geheimen Abstimmung hatten sich die Stadträte im Lautech-Saal zunächst für das Mehrgenerationenwohnen ausgesprochen. Nach Auszählung der Stimmen lag dieses Projekt mit 11:5 Stimmen gegenüber dem „Dogwerk“ deutlich vorne. Die dritte Bieterin, Stadträtin Elisabeth Petsch, hatte ihr Angebot bereits im Vorfeld der Sitzung zurückgezogen. Sie wollte das Areal zu einem Ärztezentrum umbauen lassen.

Nach der Entscheidung des Stadtrats zugunsten des Mehrgenerationenwohnens ist trotzdem noch unklar, wie es mit dem Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) weitergeht, der einige Räume im früheren Kinderwochenheim nutzt.