ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Lauta
Lautaer Stadtrat lehnt Leitbild-Projekt ab

Lauta. Braucht Lauta ein neues Leitbild oder nicht? Der Stadtrat hat sich mehrheitlich dagegen entschieden. Von Sascha Klein

Der Lautaer Stadtrat hat am Montagabend die Leitbild-Ideen der Stadtverwaltung für beendet erklärt. Zwölf von 15 Stimmberechtigten haben sich dagegen ausgesprochen, nur drei dafür – darunter auch Bürgermeister Frank Lehmann. Damit bekommt die Stadt Lauta in absehbarer Zeit kein eigenes Leitbild. „In unserer Fraktion gibt es eine geteilte Auffassung“, sagte Leippe-Tornos Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler (Fraktion Bürgerbewegung). „Ich bin gegen ein Leitbild. Wir haben bereits Stadtteilkonzepte für Laubusch und Lauta. Mir erscheint ein neues Leitbild überflüssig.“ Dagegen sprach sich sein Fraktionskollege Günter Schmidt aus Laubusch für ein neues Leitbild aus. Auch Hubert Förster (Fraktion Verband Freie Wähler) ist gegen die Erarbeitung eines Leitbildes. „Wir brauchen nicht noch ein Projekt, das wir in die Schublade legen.“ Förster betonte, Luftschlösser oder Dinge, die gerade in Mode seien, wie ein Leitbild, solle man nach hinten schieben.