ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:18 Uhr

Baby der Woche
Lautaer Paar heiratet in Rumänien

Jenny Vera Padrón und ihr Freund Cosmin Arapu  mit ihrem ersten Kind  Leontin Arapu. Die Familie wohnt in Lauta. ..
Jenny Vera Padrón und ihr Freund Cosmin Arapu mit ihrem ersten Kind Leontin Arapu. Die Familie wohnt in Lauta. .. FOTO: Arlt Martina
Lauta. Jenny Vera Padrón und Cosmin Arapu sind Eltern geworden. Von Martina Arlt

Im nächsten Jahr wird eine deutsch-rumänische Liebe mit einer großen Hochzeitszeremonie in Rumänien besiegelt. Die Bautzenerin Jenny Vera Padrón (31) lernte vor zweieinhalb Jahren durch die Arbeit ihren Cosmin Arapu (30) kennen, der aus Rumänien stammt. Und nächstes Jahr soll geheiratet werden.

Nachwuchs hat das Paar schon. Im Seenland Klinikum Hoyerswerda wurde der kleine Stammhalter Leontin Arapu am 12. Juni um 7.58 Uhr mit einem Gewicht von 3000 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern geboren. Übrigens war bei der Geburt gerade Schichtwechsel. Hebammen waren Sabine Waschulewski und Carolin Krautz. Das Paar ist überglücklich. Bei der Geburt war nicht nur ihr Partner Cosmin im Geburtensaal. Da Jenny Vera Padrón auch zu ihrer Schwester Bettina ein inniges Verhältnis hat, erlebte auch diese die Geburt in Hoyerswerda mit.

„Leontin ist ein rumänischer Name, den wir gemeinsam aussuchten“, erzählt Jenny Vera Padrón. „Durch die Arbeit sind wir in Lauta-Nord sozusagen gelandet. Es gefällt uns sehr gut. Auch mein Bruder Daniel wohnt dort. Hier sind wir von Familie und Feunden umgeben. Auf jeden Fall möchten wir in Deutschland bleiben. Später wird Cosmin einmal sein Elternhaus in Rumänien bekommen, das sehr idyllisch auf dem Land liegt. Das wird dann unser Urlaubsdomizil, wo wir schon jetzt mehrmals im Jahr zur Familie reisen.“

Zur Pullerparty lud Cosmin bereits vor einigen Tagen in großer Runde nach Lauta ein. Ansonsten ist für das junge Paar die Freizeit sehr knapp bemessen. Es wird nun gemeinsam mit Baby Leontin erst einmal die schöne Zeit genießen. Ein Jahr geht die Mutter in die Elternzeit und auch Cosmin wird zwei Monate die Betreuung mit übernehmen. Auf jeden Fall soll danach Leontin eine Kita in Lauta besuchen.

„Auf jeden Fall wird unser Junge viele blaue Sachen tragen, die ich schon sehr zeitig einkaufte. Da bin ich sehr organisiert und strukturiert. Wir sind für unsere kleine Familie startklar“, ist Jenny Vera Padrón.