Die Flutung der Tagebaurestlöcher im Dreieck der Städte Senftenberg, Spremberg und Hoyerswerda funktioniert längst nicht nur durch Niederschläge vor Ort. Die neuen Seen müssen meist über mehrere Jahre geflutet werden. Das dafür notwendige Wasser wird über kilometerlange Verbinder zugeführt....