ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:48 Uhr

Lauftreff Lausitz bilanziert: Gute Zeiten in Dresden und Weißwasser

Der Lauftreff Lausitz hat auf seinem Sommerfest eine positive Halbjahres-Bilanz gezogen. Mit 435 Trainingsteilnahmen hatten sich die Mitglieder auf über 20 Laufveranstaltungen vorbereitet. no

Die 13. Auflage des Knappenseelaufes wurde mit der Unterstützung vieler fleißiger Helfer sehr gut gemeistert, heißt es. Diesen Schwung wollen die LTL-Mitglieder nun auch in die Vorbereitung des 24-Stunden-Laufes am 9. und 10. Juni 2012 um das Lausitzbad und den Gondelteich mitnehmen.

Zwei Vereinssportler starteten kürzlich auch beim Nachtlauf in Dresden, beim dem über 1900 Teilnehmer waren. Vorstandsmitglied Enrico Pech lief den 13,6 Kilometer langen Rundkurs in 59 Minuten und Ramona Dubrau meisterte die Strecke in 1:37 Stunden. Einen Tag später war der Lauftreff beim Friedenslauf in Weißwasser präsent. Behindertensportler René Kootz freute sich an seinem 28. Geburtstag über ein gutes Ergebnis. Mit 1:21:24 h wurde sein Zehn-Kilometer-Lauf gestoppt – Bestzeit und der 7. Platz im Hauptlauf der AK 20. Behindertensportler Stefan Mandrossa beendete das Rennen nach 1:25 h bei schwülwarmen 29°C mit Platz 8. Die Vereinsjüngsten Denis Iwanowski (35 min.) und Carl Hoppe (25 min.) freuten sich über 5. Plätze über fünf Kilometer. Kerstin König gelang im Frauenhauptlauf über diese Distanz sogar der 4. AK-Platz. Klaus Groß wurde über den „Zehner“ in 49:49 min. Vereins-Bester, Manfred Grüneberg (52:11 min) sicherte sich Platz 6.