ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:56 Uhr

Die Förderung ist sicher
Laubuscher Schul-Sanierung kann beginnen

 Landtagsmitglied Frank Hirche (4.v.r.) hat Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (3.v.r.) am Montag symbolisch die förderrechtliche Zustimmung für die Sanierung der Schule am Markt in Laubusch übergeben.
Landtagsmitglied Frank Hirche (4.v.r.) hat Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (3.v.r.) am Montag symbolisch die förderrechtliche Zustimmung für die Sanierung der Schule am Markt in Laubusch übergeben. FOTO: LR / Sascha Klein
Laubusch. Die Stadt Lauta hat die Fördermittelzusage erhalten. Im Oktober sollen die ersten Arbeiten am 8,3-Millionen-Projekt starten. Von Sascha Klein

Die Aufträge für die Sanierung der Laubuscher Schule am Markt können vergeben werden: Die Zusage der Sächsischen Aufbau-Bank (SAB) ist da – Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos) und seine Stadtverwaltung können jetzt mit dem zurzeit größten Projekt in Lauta beginnen.

„Wir wollen mit den Ausschreibungen im Sommer starten“, betont Frank Lehmann. Insgesamt soll die Sanierung der 1923 in Dienst gestellten Schule in der Siedlung Erika in Laubusch rund 8,3 Millionen Euro kosten. „Wir hoffen, dass wir das ungefähr einhalten können“, sagt Lehmann. Er betont, aufgrund der guten Konjunktur müsse jedoch auch die Stadtverwaltung Lauta mit Mehrkosten rechnen. Ziel sei nun erst einmal, Bieter für die Ausschreibungen zu finden. Laut Lautas Bauamtsleiter Wolfhardt Persicke werden 88 Prozent der Bausumme europaweit ausgeschrieben. Er rät Firmen aus der Region, innerhalb der Gewerke Arbeitsgruppen zu bilden, da die Lose umfangreich seien.

Baustart soll Persicke zufolge im Oktober 2019 sein. Dafür wird ein Teil des Laubuscher Marktes und auch der Schulstraße gesperrt. In der Schulstraße werde zudem der Sportplatz der Schule entstehen. „Unser Ziel ist es, im Februar 2021 fertig zu sein“, so Persicke. Zum Schuljahresbeginn 2021/22 sollen dann die ersten Grundschüler in das denkmalgeschützte Gebäude einziehen. Die Schule am Markt ersetzt die bestehende Laubuscher Grundschule. Nutzen sollen die Schule Kinder aus Lauta und der Gemeinde Elsterheide, die ebenfalls an den Baukosten beteiligt ist.

Laubuschs Schulleiterin Monika Simmank sagt, diese Sanierung sei ein „großes Glück“. Zwischenzeitlich hatte sie den Glauben daran fast verloren, dass die Schule am Markt saniert wird. Durch den Fördermittelbescheid sei nun allen ein „Stein vom Herzen“ gefallen.