| 01:03 Uhr

Last Minute in die Sommerferien 2003

Miltitz.. In diesem Jahr, vom 3. bis 12. August 2003, findet es bereits zum zweiten Mal statt – das Internationale Umweltcamp am Großteich in Deutschbaselitz (Landkreis Kamenz). Sven Pampel

Tschechische und sächsische Jugendliche können in den Sommerferien gemeinsam aktive und erlebnisreiche Stunden mit Angeboten rund um Freizeit, Natur und Umwelt verbringen.
Was ist für die zehn tollen Tage geplant? Die 12- bis 18-Jährigen erwartet jede Menge Aktion und Spannung. Kennenlernen der regionalen Traditionen sowie Erkundungen der Seenlandschaft und der näheren ländlichen Umgebung stehen auf dem Programm, und das nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser mit Kanus. Mutige können auf einem Seilparcours in vier Metern Höhe durch die Wipfel der Bäume wandeln. Wer es etwas ruhiger mag, beteiligt sich an den verschiedenen Kreativangeboten, wie der Seidenmalerei, der T-Shirt-Gestaltung oder dem Tonen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Weiterhin wird es ein Kochduell, eine Fledermausexpedition und eine Umweltrallye als Höhepunkt des Camps geben. Die Übernachtung erfolgt im Zelt.
Im Vordergrund des Internationalen Umweltcamps steht die Begegnung zwischen den Teilnehmern aus Sachsen und Nordböhmen. In gemischten Gruppen werden gemeinsam kleinere Tagesaufgaben gelöst und vor allem viele neue Freundschaften geschlossen. Verständigungsprobleme dürfte es keine geben, denn neue Freunde verstehen sich immer, egal wie.
Das Internationale Umweltcamp wird vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen (CSB) in Kooperation mit dem Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit Bischofswerda, dem VdA Bischofswerda sowie dem Sportgymnasium aus Jablonec n.N. geplant, organisiert und durchgeführt.
Wer Lust und Zeit hat, zwischen 12 und 18 Jahren alt ist und viel Spaß an einer aktiven und spannenden Feriengestaltung hat, kann sich beim Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V., 01920 Miltitz, Kurze Straße 8, Telefon (035796) 971-0, E-Mail: info@csb-miltitz.de anmelden. Einige Plätze sind noch frei. Für alle organisatorischen Fragen steht Uwe Baldauf unter Telefon (03571) 979164 und 0170/160 40 46 oder per E-Mail: jugendfarm@t-online.de als Ansprechpartner zur Verfügung.
Voranmeldungen sind auch beim Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit in Bischofswerda unter Telefon (03594) 707460 (Kerstin Krüger) möglich.
Übrigens, für das Kindercamp vom 14. bis 17. August 2003 sind ebenfalls noch freie Plätze vorhanden.