| 13:57 Uhr

Landratsamt Bautzen versteigert Rinder

Konfliktstoff: Weidehaltung von Rindern im Reservat. Spreewaldbauern und Entscheider haben da eine andere Sicht auf die Dinge.
Konfliktstoff: Weidehaltung von Rindern im Reservat. Spreewaldbauern und Entscheider haben da eine andere Sicht auf die Dinge. FOTO: dpa
Bautzen. Das Landratsamt Bautzen führt am 23. August eine öffentliche Versteigerung von Rindern durch. Die Tiere waren vom ehemaligen Besitzer nicht artgerecht gehalten worden. Drei Mutterkühe werden mit ihren Kälbern zusammen angeboten. gro

Insgesamt acht Rinder (Fleischrindkreuzung XFF) sollen am Mittwoch, 23. August, in Bautzen öffentlich versteigert werden. Drei Mutterkühe werden mit ihren Kälbern zusammen, die anderen Rinder einzeln angeboten, informiert das Büro des Landrates. Die Versteigerung beginnt um 10 Uhr im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, Bahnhofstr. 7, Raum 1.22 in Bautzen, Telefonnummer: 03591 5251 - 39001.

Laut Landratsamt benötigen Interessenten eine gültige Viehverkehrsverordnungsnummer (VVVO-Nr.) und ein Schreiben des zuständigen Amtstierarztes mit, in dem die Möglichkeit zur tierartgerechten Haltung von Rindern bestätigt wird.

Der ehemalige Besitzer der Tiere hat laut Landratsamt diese nicht artgerecht versorgt und untergebracht. Die Rinder waren tierschutzwidrig angekettet, sind aber in mäßig bis gutem Zustand. Aufgrund der hohen Kosten für die vorläufige Unterbringung wird möglichst schnell ein neuer Besitzer gesucht.