ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:08 Uhr

Oberlausitzer Bergwandertag
Landräte schnüren die Wanderschuhe

Görlitz/Bautzen. Der 23. Oberlausitzer Bergwandertag am Sonntag führt rund um Rammenau.

Bereits zum 23. Mal begehen die Landkreise Bautzen und Görlitz den gemeinsamen Oberlausitzer Bergwandertag. In diesem Jahr wird der Tag vom Landkreis Bautzen ausgerichtet und führt durch die Wanderregion beginnend am Barockschloss Rammenau um die Luchsenburg und den Hochstein. Auf Einladung der beiden Landräte Michael Harig und Bernd Lange (beide CDU) werden sich am Sonntag, 6. Mai, wieder Kreisräte, Leiter von Behörden und Institutionen, Geschäftsführer von Firmen sowie Mitarbeiter der Kreisverwaltungen mit ihren Familien auf einen rund zehn Kilometer langen Wanderrundkurs durch die Berge begeben, kündigt Gernot Schweitzer, Pressesprecher des Landkreises Bautzen an.

Vom Parkplatz des Barockschlosses Rammenau führt die Rundstrecke zum Forsthaus Luchensburg, weiter zum 449 Meter hohen Hochstein, der höchsten Erhebung des Nordwestlausitzer Berglandes, vorbei an der Elsterquelle und wieder zurück nach Rammenau. Begleitet werden die Damen und Herren vom Wanderverein SV Grün-Weiß Elstra, welcher seine Abteilung Wandern bei der Rast am Hochstein kurz präsentieren wird. Auf dem Weg zur Elsterquelle stellt zudem die Jugendfeuerwehr Elstra das Projekt „Jugend bewegt Kommune" vor. Die Tour klingt mit der Möglichkeit an einer Schlossbesichtigung und -führung teilzunehmen am Barockschloss Rammenau aus.
Die Wanderung liegt in Verantwortung der Touristischen Gebietsgemeinschaft Westlausitz sowie der Stadt Elstra und der Gemeinde Rammenau.

(red/dh)