ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:02 Uhr

Lagunendorf braucht Mut zum Risiko

Um mit dem Lagunendorf am Sedlitzer See den Traum vom Wohnen direkt am Wasser wahr werden zu lassen, ist die Stadt Senftenberg gefragt. Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) hat einen Plan geschmiedet, der eine harte finanzielle Bruchlandung ausschließt – ein Wagnis bleiben Eigenheimsiedlung, Mini-Marina und Feriendorf trotzdem. Kathleen Weser

Senftenberg/Sedlitz. Die raue Bucht nahe Sedlitz ist das einzige Filetstück auf gewachsenem Boden im Lausitzer Seenland, auf dem der Traum vom Wohnen direkt am Wasser wahr werden kann. Das Areal am Sedlitzer See soll für etwa 100 Hausbauwillige mit Erstwohnsitz baureif gemacht werden. Dafür müsste die Stadt Senftenberg aber zwei Millionen Euro für Planungen und den Uferverbau in die Hand nehmen. Auf vier Landfingern, die die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) im Rahmen der notwendigen Böschungsgestaltung in die natürlich gewachsene Uferböschung des Sedlitzer Sees schneiden würde, kann die Stadt Senftenberg die einzigartige Wohnsiedlung entstehen lassen. Im Sommer nächsten Jahres soll die Erde in der Bucht bewegt werden. Durch das Areal verläuft derzeit noch eine Haupttrinkwasserleitung des Wasserverbandes Lausitz (WAL). Diese müsste zuerst verlegt werden - auf Stadtkosten. Die finanzielle Hausnummer: 650 000 bis 800 000 Euro. Mit weiteren acht Millionen Euro werden die voraussichtlichen Kosten für die Erschließung beziffert. Erst ein Investitionskonzept wird aber zeigen, ob dieses Budget ausreichen wird. Letztlich müssen die Grundstücksverkäufe am Ende die Erschließungskosten wieder einspielen. Mit geschaffenem Baurecht und der verlegten Wasserleitung würden etwa 20 Euro pro Quadratmeter Bauland investiert sein. An dem Punkt angekommen kann die Bremse noch gezogen und das vorgeformte Lagunen-Areal teilerschlossen an einen Bauträger verkauft werden. Die Siedlung soll weitgehend autark mit Energie versorgt werden. Die Abwässer und Küchenabfälle sollen zur Energie- und Wärmeerzeugung genutzt werden.