ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:38 Uhr

Kurznachrichten

Dörgenhausen/Hoyerswerda/Bernsdorf/Lauta. Änderungen an der Gestaltungssatzung in Dörgenhausen | Vollsperrung in der Scholl-Straße | Stadt halbiert Kosten der Straßenerfassung | Vier jugendliche Räuber verfolgen ihr Opfer | Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus no

Änderungen an der Gestaltungssatzung in Dörgenhausen

Dörgenhausen. Nach gut anderthalb Jahrzehnten werden die Bauvorschriften für den dörflichen Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen leicht geändert. Die seit Monaten diskutierte Neufassung der Gestaltungssatzung ist einstimmig vom Stadtrat beschlossen worden und kann nun in Kraft treten. Unter anderem sind die neuen Regelungen für die Gestaltung von Nebengebäuden weniger streng ausgelegt als bisher. Zudem entfällt an Hausdächern der Zwang zu definierten Mindest-Traufüberständen.

Vollsperrung in der Scholl-Straße

Hoyerswerda. In dieser Woche wird in der Geschwister-Scholl-Straße gebaut. Aus diesem Grund wird die Straße in Höhe der Firma TGA ab heute bis Donnerstag, 5. Mai, voll gesperrt. Eine Umleitung wird es nicht geben, die Zufahrt ist jeweils bis zur Baustelle frei. In Baustellennähe wird es aber Einschränkungen bei den Parkmöglichkeiten geben.

Stadt halbiert Kosten der Straßenerfassung

Bernsdorf. Bei der Erfassung des Straßenvermögens für die doppische Haushaltsführung spart Bernsdorf nun die Hälfte der ursprünglichen Kosten. Für knapp 50 000 Euro sollte der Auftrag an eine bereits in der Gegend tätige Firma vergeben werden. Laut Stadtrat fand sich aber eine andere Firma, die eine nahezu gleiche Leistung zur Hälfte des Preises angeboten hat. Dieser soll nun der Auftrag erteilt werden.

Vier jugendliche Räuber verfolgen ihr Opfer

Hoyerswerda. Am späten Freitagnachmittag haben vier Räuber im Alter von 14 bis 16 Jahren ihr 61-jähriges Opfer bis in dessen Wohnung verfolgt. Sie schlugen auf den Mann ein und forderten Bargeld und Zigaretten. Als er dies verweigerte, raubten sie seine Geldbörse. Kurze Zeit später stellte eine Polizeistreife die Täter. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Lauta. Starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Bach-Straße hat am Samstagabend die Feuerwehr alarmiert. Ursache war verkohltes Essen auf dem Herd. Die alkoholisierte Bewohnerin (63) schlief. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.