ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Baby der Woche
Kurz und knapp: Fritz

Jana Herzog und Daniel Kaiser aus Laubusch mit ihrem Baby Fritz Herzog.
Jana Herzog und Daniel Kaiser aus Laubusch mit ihrem Baby Fritz Herzog. FOTO: Arlt Martina
Laubusch. Jana Herzog und Daniel Kaiser bekommen ihr zweites Kind. In dessen Wiege lagen schon seine Mutter und sein Bruder. Von Martina Arlt

Ein richtiger Wonneproppen ist er, der kleine Fritz Herzog des Laubuscher Paares Jana Herzog und Daniel Kaiser. Das Wunschkind der beiden erblickte 14 Tage vor dem eigentlichen Geburtstermin im Seenland Klinikum Hoyerswerda das Licht der Welt: Fritz Herzog wurde am 5. Juli um 7.59 Uhr mit einem Gewicht von 4140 Gramm und einer Größe von 55 Zentimetern geboren. Sein Vater und seine Oma Karin Herzog erlebten diesen besonderen Moment mit. Hebamme war Annett Vogel.

Der große Bruder Erik Daniel Herzog (13) war sein Brüderchen natürlich schon im Krankenhaus anschauen. Was die Wahl des Vornamens betrifft: Fritz gefiel schon immer der Familie. So wurde zu dritt beraten und dieser kurze, knappe, altdeutsche Name festgelegt.

Seit dem Jahr 2000 ist die Tornoerin Jana Herzog (31, Erzieherin) mit dem 34-jährigen Daniel Kaiser (Anlagenfahrer) aus Laubusch ein Paar. Vor 13 Jahren bezog es eine Mietwohnung in Laubusch. Große Freude kam bei den Großeltern Karin und Uwe Herzog aus Torno sowie Heike und Bernd Kaiser aus Laubusch auf, als das neue Familienmitglied Fritz gesund und munter zur Welt kam. Ebenso ist Brigitta Schulz aus Torno stolze Uroma.

Das Herz von Daniel Kaiser und dem großen Sohn Erik schlägt für den Fußball. So hoffen sie sehr, dass auch Söhnchen Fritz später diese Leidenschaft teilen wird. Außerdem kann sich Daniel Kaiser immer wieder für alte Fahrzeuge begeistern. Die Familie startet gern gemeinsam zu Reisen innerhalb von Deutschland. Auch in ihrem Garten fühlt sie sich sehr wohl. Für ein Jahr geht Jana Herzog nun in die Babyzeit, dann wird Fritz von einer Tornoer Tagesmutter betreut.

Am Sonntag ist die Familie zu viert wieder in Laubusch daheim, wo auch Kater Purzel lebt. „Zur Ankunft des Babys ist alles vorbereitet. Es gibt eine Wiege, darin lagen ich und auch Erik bereits und nun unser kleiner Fritz.