| 02:45 Uhr

Kulturgeschichte Schlesiens ist Thema im Forellzentrum

Wittichenau. Mit der schlesischen Kulturgeschichte befasst sich ein Vortrag der am Schlesischen Museum in Görlitz tätigen Kulturreferentin Annemarie Franke am kommenden Montag im Forellzentrum. Gerade die junge polnische Generation identifiziere sich mit dem Wort "Schlesien", heißt es in der Einladung des Forellvereins. red/js

"Selbst wenn uns Deutsche mit Schlesien sehr viel verbindet, so haben wir doch nur einen Anteil an dieser jahrhundertealten Geschichte und Kultur", erklärt die Vereinsvorsitzende Jana-Eva Scholz. Schlesien müsse vielmehr im Zusammenhang mit europäischer Geschichte und Lebensform angesehen werden.

Vortragsabend: Montag, 27. April, 19 Uhr, Evangelisches Friedrich-Forellzentrum in Wittichenau, Kolpingsplatz 8, Schlesische Kulturgeschichte "... über das gemeinsame Erbe von Deutschen, Tschechen und Polen", mit Annemarie Franke (Kulturreferentin für Schlesien), der Eintritt ist frei