| 17:49 Uhr

Theater
Weihnachten im Bautzener Theater

Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag 2017 ist jeweils ab 16 Uhr im Burgtheater das Märchen „Hänsel und Gretel“ mit (Live-)Musik von Engelbert Humperdinck zu erleben. Es ist geeinget für Kinder ab vier Jahre.
Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag 2017 ist jeweils ab 16 Uhr im Burgtheater das Märchen „Hänsel und Gretel“ mit (Live-)Musik von Engelbert Humperdinck zu erleben. Es ist geeinget für Kinder ab vier Jahre. FOTO: Miroslaw Nowotny / Volkstheater Bautzen
Bautzen. Märchen und Komödien stehen auf dem Spielplan des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen an den Weihnachtsfeiertagen.

(red/dh) Das Märchen „Hänsel und Gretel“ mit Musik von Engelbert Humperdinck führt das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag auf. Beginn der Vorstellungen, die für Kinder ab vier Jahre geeignet sind, ist jeweils um 16 Uhr im Burgtheater. Am 26. Dezember, 19.30 Uhr, erwartet im großen Haus die turbulente französische Komödie „Ein Mann sieht rosa“ die Zuschauer. Dort wird auch „Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone“ nach dem Roman von Mark Haddon am 27. Dezember, 19.30 Uhr gezeigt. Das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“von Sergej Prokofjew steht am gleichen Tag um 10 und 16 Uhr im Burgtheater auf dem Puppentheater-Programm.

Am 28. Dezember, 16 Uhr, wird das norwegische Märchen „Peer und die Trollprinzessin“ die jungen und junggebliebenen Gäste begeistern, sind sich die Theatermacher sicher. Am Abend ist ab 19.30 Uhr im großen Haus „Birkenbiegen“ des Cottbuser Autors Oliver Bukowski zu erleben. Die Komödie „Ganze Kerle“ wird am 29. Dezember, 19.30 Uhr, im großen Haus gespielt. ⇥Foto: Miroslaw Nowotny

(dh)