ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:34 Uhr

Neue DJ-Location in Bautzen
„Lausitzer Kult am Pult“ legenin der Alten Wasserkunst auf

FOTO: Kult am Pult / Lausitzer Kult am Pult
Weißwasser/Bautzen. Die DJs der Lausitz sind nicht zu stoppen: Am 17. Februar legen die drei Jungs in der Alten Wasserkunst in Bautzen auf. Sommerlocations für die Live-Sets sind spruchreif. Von Anja Hummel

Gute Musik und Lausitzer Ambiente passen hervorragend zusammen. Das haben die drei Lausitzer DJs Marcel Täubert, Marc Paprott und René Haase längst bewiesen. Im September 2018 haben sie das Projekt „Lausitzer Kult am Pult“ ins Leben gerufen und ihre Platten unter anderem in der Energiefabrik Knappenrode, auf dem Lausitz Tower in Hoyerswerda und in der Eisarena Weißwasser aufgelegt. Ihre Mission: Mit ihrer Musik wollen sie auf spektakuläre Orte der Lausitz aufmerksam machen.

Die nächsten Locations sind schon in Sack und Tüten: Am 17. Februar legen die Jungs in der Alten Wasserkunst – dem Wahrzeichen  Bautzens – auf. Das Set in dem historischen Bauwerk ist dann bereits ihre „Kult am Pult“-Aktion Nummer acht. Außerdem haben sie schon Zusagen von der Tuchfabrik in Forst und der Glasmacherei Telux in Weißwasser. Im Sommer wollen die DJs die Waldeisenbahn Muskau in Beschlag nehmen. „Wir haben noch so viele andere Locations geplant, aber das ist jetzt noch nicht spruchreif“, kann Marcel Täubert alias DJ Charity noch nicht mehr verraten. Fakt ist: Der Sommer gehört „Lausitzer Kult am Pult“. „Die meisten DJs stellen sich nur mit einer Kamera hin und filmen ihr Set im eigenen Wohnzimmer“, erzählt Marcel. „Das war uns einfach zu langweilig.“ Also haben sie kurzerhand ihre Liebe zur Lausitzer Heimat mit ihrer Leidenschaft zur elektronischen Musik verbunden. Mit Erfolg: „Es gibt mittlerweile wirklich viele Leute, die sich für unser Projekt interessieren“, so Marcel. Probleme bei der Locationsuche? Fehlanzeige.

 Im Januar haben die Jungs in der Energiefabrik Knappenrode für „Drum’n’Bass“ gesorgt.
Im Januar haben die Jungs in der Energiefabrik Knappenrode für „Drum’n’Bass“ gesorgt. FOTO: Marcel Schwertle
 Im Januar haben die Jungs in der Energiefabrik Knappenrode für „Drum’n’Bass“ gesorgt.
Im Januar haben die Jungs in der Energiefabrik Knappenrode für „Drum’n’Bass“ gesorgt. FOTO: Marcel Schwertle

Von ihren Aktionen am Plattenteller veröffentlichen sie dann Online-Streams. Mitschnitte von der Location machen sie aus den verschiedensten Perspektiven schon vorher mit Drohne und Kamera, die Bilder werden dann in den Stream eingebaut. Schon jetzt erreichen sie nach eigenen Schätzungen gut 10 000 Leute am Monitor pro DJ-Set. „Wir bringen damit die schönen Orte, die uns hier zur Verfügung stehen, zu den Leuten ins Wohnzimmer“, fasst es der Weißwasseraner Marc Paprott zusammen.

Wer mehr erfahren und vor allem etwas hören und sehen möchte: Unter „Lausitzer Kult am Pult“ sind die Jungs auf Facebook zu finden. Dort gibt es jede Menge Fotos und Videos ihrer vergangenen Sets.

 Das Wahrzeichen der Stadt Bautzen: In der Alten Wasserkunst legen die Weißwasseraner DJs am 17. Februar auf.
Das Wahrzeichen der Stadt Bautzen: In der Alten Wasserkunst legen die Weißwasseraner DJs am 17. Februar auf. FOTO: U. Menschner
 DJ Charity am Pult vor schönster Lausitzer Kulisse: Hier auf dem Turm am schweren Berg in Weißwasser.
DJ Charity am Pult vor schönster Lausitzer Kulisse: Hier auf dem Turm am schweren Berg in Weißwasser. FOTO: Kult am Pult / Lausitzer Kult am Pult