ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:46 Uhr

Landkreis Bautzen
Kreis investiert 140 000 Euro in Straßenreparatur

Straßensperrung HY
Straßensperrung HY FOTO: LR / Elisabeth Wrobel
Hoyerswerda. Die S 234 bei Klein Partwitz ist wegen des Regens der Vortage weiterhin wegen Bauarbeiten gesperrt. Von Sascha Klein und Torsten Richter-Zippack

Der Landkreis Bautzen investiert in diesem Sommer rund 140 000 Euro in Straßensanierungen im Bereich der Straßenmeisterei Hoyerswerda. Dabei sollte die größte Baustelle am Freitag eigentlich schon wieder beendet sein. Aber: Seit Freitag ist die Staatsstraße 234 bei Klein Partwitz voll gesperrt. Grund bildet die Instandsetzung der Fahrbahn, teilt Dunja Reichelt vom Landkreis Bautzen mit. Ursprünglich sollten die Arbeiten an den 16 000 Quadratmetern Straßenfläche bereits am Mittwoch und Donnerstag stattfinden. Wegen des Regens musste dann umdisponiert werden. Die Arbeiten haben einen Wert von rund 100 000 Euro. Wie lange die Sperrung anhält, ist vom Landkreis bislang nicht zu erfahren. Die Anwohner von Klein Partwitz sowie Busse dürfen die Baustelle indes passieren.

Auch die anderen Baustellen sind wetterabhängig. Sie sind für die kommende Woche geplant (siehe Tabelle). Sollte es jedoch längere Zeit regnen, können sich auch diese Bauarbeiten verschieben.

Weiterhin gibt es im Norden des Landkreises Bautzen vielfältige Verkehrsbehinderungen. Unter anderem gesperrt ist die B 96 zwischen Maukendorf und Groß Särchen. Ab dem 16. Juli ist auf der B 96 auch der Abzweig nach Spohla (K 9207) voll gesperrt. Gebaut werden derzeit ebenfalls die Verbindung zwischen Maukendorf und Knappenrode sowie bis November 2019 die Ortsdurchfahrt Dörgenhausen.