| 02:38 Uhr

Kreative Ferien in der Energiefabrik Knappenrode

Knappenrode. (cw) Die Energiefabrik Knappenrode lädt in den Herbstferien zum Kreativ-Sein ein. Am kommenden Dienstag, 10.

Oktober, können sich Familien zum Beispiel in der Glasmalerei ausprobieren. Glas hat viele Formen und Farben und wird auf unterschiedlichste Weise dekoriert. Im Industriemuseum können Kinder nun selbst kreativ werden und eigene Glasdesigns kreieren. Sie werden dabei von der Glasmalermeisterin Birgit Pattoka aus Bergen unterstützt, die während dieses Ferienangebotes von 10 bis 16 Uhr den Kindern Anleitung gibt. Sie ermöglicht es den Besuchern der Energiefabrik Knappenrode auch, selbst in dieses alte Handwerk hinein zu schnuppern. Glasobjekte können selbst mitgebracht oder käuflich zu kleinen Preisen erworben werden. "Eines ist jedoch sicher, jeder geht an diesem Tag mit einem einzigartigen Kunstwerk nach Hause", teilt Museumsmitarbeiterin Sophia Müller mit.

Ferienangebot Glasmalerei: 10. Oktober, 10 bis 16 Uhr; zusätzlich zum Museumseintritt zwei Euro für Materialkosten.

Ein weiterer Höhepunkt wirft in der Energiefabrik seine Schatten voraus. Am 18. Oktober wird hier eine neue Sonderausstellung der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie eröffnet. Nach seiner Ausstellung mit Bernstein zeigt der Verein nun weitere Fußabdrücke der Erdgeschichte. Rund 200 Exponate "Versteinerte Hölzer", zwischen 10 und 600 Millionen Jahre alt, stehen in all ihrer Schönheit im Fokus. Sie stammen von allen Kontinenten und aus berühmten Lagerstätten wie Nova Paka in Böhmen, Khorixas in Namibia, Arizona und ganz aus der Nähe: Chemnitz. Die Ausstellung wird am 18. Oktober um 17 Uhr eröffnet.