ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Kommentar: Viel mehr als die Mühle zum Film

Wie eine mittelalterliche Wehranlage wirkt die Baustelle der Krabatmühle in Schwarzkollm, wenn man sich ihr in der Dämmerung aus Richtung des Schwarzkollmer Kernortes nähert. Von Uwe Schulz

Der Turm am Laubengang hat eine gehörige Wirkung. Es ist nicht die Filmmühle, und das ist vielleicht auch ganz gut so. Denn die Schwarzkollmer Mühle wird eine ganz eigene Interpretation des Krabatstoffes sein. Dass der Mühlenverein etliche Filmkulissen und Ausstattungsgegenstände von der Filmproduktionsfirma überlassen bekommen hat, ist dennoch phantastisch. Denn viele Leute werden die Originalbetten der Müllerburschen, Blendlaternen und Tondas Messer sehen wollen. Dass sie darüber hinaus aber eine ganze Menge über die Sorben, die Schönheit und Magie der Landschaft um Schwarzkollm erfahren werden, wird sich vom Film abheben und mit ihm zusammen die wunderbare Vielfalt rund um Krabat darstellen.