ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:12 Uhr

600 Jahre Koblenz
Koblenz ist bereit für das XXL-Hoffest am Wochenende

 Koblenz: Beim Schleppertreffen 2018 in Koblenz haben alle Mitwirkenden schon einmal eine 600 für das Jahr 2019 gestellt. Im Jahr 2019 wird der Lohsaer Ortsteil Koblenz 600 Jahre alt.
Koblenz: Beim Schleppertreffen 2018 in Koblenz haben alle Mitwirkenden schon einmal eine 600 für das Jahr 2019 gestellt. Im Jahr 2019 wird der Lohsaer Ortsteil Koblenz 600 Jahre alt. FOTO: Tino Titze
Koblenz. Der Lohsaer Ortsteil feiert 600-jähriges Bestehen mit neuer Chronik, vielen Attraktionen und einem Blick über das Dorf und den Knappensee. Von Sascha Klein

600 Jahre sind ein stolzes Alter – in diesem Wissen wollen die Koblenzer am Samstag, 18. Mai, auch ein Fest feiern, auf das später stolz zurückgeblickt werden kann. Der Ort am Knappensee feiert Geburtstag – dabei ist der See erst seit knappen 75 Jahren ein Teil der Ortsgeschichte.

Was die Koblenzer am Samstag ab 10 Uhr feiern wollen: ein XXL-Hoffest. Insgesamt sind 14 Höfe dabei – alle bieten Unterschiedliches zum Entdecken, Anschauen und Mitmachen. Viele Familien lassen Gäste für einen Tag auf ihren Hof schauen – wie Familie Theka. In der Zentrale der Schlepperfreunde Koblenz gibt es Schmiedevorführungen und eine Traktoren-, Forst- und Gartengeräteausstellung. Bereits um 9.30 Uhr findet ein Gottesdienst mit Pfarrer Gille statt (bei Krahls Saal).

 Koblenz: Sie kümmern sich um die Chronik anlässlich 600 Jahre Koblenz: Ingrid Miersch (r.), Monika Pakoßnick und Andreas Miersch.
Koblenz: Sie kümmern sich um die Chronik anlässlich 600 Jahre Koblenz: Ingrid Miersch (r.), Monika Pakoßnick und Andreas Miersch. FOTO: LR / Sascha Klein

Kinder dürfte es besonders zu Familie Pahler ziehen, denn dort ist der „Spiel-Hof“. Ein Piratenschiff gibt es zu entdecken, eine Traktorhüpfburg, Trampolin und Bastelecke. Bei Familie Auras im Wiesenweg dürften Gesundheitsfans voll auf ihre Kosten kommen. Denn dort ist „Auras Gesundheitsmanufaktur“. Dort wird die Herstellung von Kräuterwundsalben angeboten, Schröpfen. Lauvitino Naturkost. Kräuterbowle und Kartoffelbärlauchsuppe.

Einer der Höhepunkte ist die Vorstellung der neuen Chronik. Mehr als zwei Jahre haben Ingrid Miersch, Monika Pakoßnick und Andreas Miersch alle verfügbaren Informationen über den Ort zusammengetragen, haben die Koblenzer befragt, nach Fotos gefahndet, Geld für die Chronikerstellung gesammelt und in vielen Stunden die neue Ortschronik erstellt. Sie wird am Samstag in Krahls Saal präsentiert. Wie Ingrid Miersch sagt, sollen die gedruckten Chroniken am Donnerstag in Koblenz eintreffen.

 Dies ist der Übersichtsplan der 600-Jahr-Feier am 18.Mai in Koblenz.
Dies ist der Übersichtsplan der 600-Jahr-Feier am 18.Mai in Koblenz. FOTO: Sybille Babick

Hoch hinaus können Gäste der 600-Jahr-Feier auch. Von 10 bis 17 Uhr gibt es auf dem Parkplatz die Möglichkeit, sich mittels eines Krans mit Personenkorb in luftige Höhen fahren zu lassen und so das gesamte Dorf und die Bauarbeiten am Knappensee einmal von oben sehen zu können. Der Unkostenbeitrag pro Person liegt bei zwei Euro.

Wer sich fragt, wie er zwischen den 14 Höfen hin und her kommen soll – ohne das eigene Auto zu bemühen: Es wird einen Traktorshuttle geben. Wozu ist Koblenz schließlich für seine Schlepperfreunde bekannt? Auch die Tombola sei zu empfehlen, sagt Mit-Organisatorin Sybille Babick: Es winken viele Preise, die Unternehmen aus dem Ort zur Verfügung gestellt haben.

Alle Infos zur 600-Jahr-Feier:

www.schlepperfreunde-koblenz.de