| 01:08 Uhr

Knappensee-Rat verschiebt wichtige Entscheidungen

Knappensee.. Weder die Frage der Abwahl der Bürgermeisterin noch die der künftigen Gemeindestruktur wurden gestern Abend im Gemeinderat beantwortet. Die zahlreichen interessierten Bürger, die es in das Gemeindehaus nach Koblenz gezogen hatte, waren umsonst gekommen.

Noch während der Verlesung der Tagesordnung stellte der Gemeinderat Dr. Tilo Seidel den Antrag, die Beschlüsse zu den Anträgen von Wartha und Koblenz auf Ausgliederung aus der Einheitsgemeinde und Eingliederung nach Königswartha beziehungsweise Lohsa von der Tagesordnung zu nehmen. Davon betroffen war auch der Punkt zur generellen Zukunft Knappensees. „Mehrere Gemeinderäte fehlen kurzfristig. Sie sollten bei diesen Entscheidungen anwesend sein“ , begründete Seidel seinen Antrag, der einstimmig von den neun anwesenden Räten angenommen wurde. Auch der Antrag der stellvertretenden Bürgermeisterin, Kerstin Robel, wurde einstimmig beschlossen. Sie hatte angeregt, auch den Beschluss über den Antrag zur Einleitung des Abwahlverfahrens der Bürgermeisterin Adelheid Krautschick von der Tagesordnung zu streichen, „weil die erforderliche Dreiviertelmehrheit fehlt“ , begründete Kerstin Robel. Es hätten mindestens elf Räte anwesend sein müssen. (ck)