| 02:40 Uhr

Knappensee-Grundschule: Sanierung geht weiter

Lohsa. Die Rekonstruktion der Grundschule "Am Knappensee" in Groß Särchen geht auch in den kommenden Jahren weiter. Nachdem bereits die Außenhülle der Grundschule inklusive Fenstern, Türen und Dach saniert worden ist, geht die Gemeindeverwaltung jetzt einige weitere Schwerpunkte an. skl

Der Sanierungsbedarf sei sowohl am Gebäude als auch an der Sporthalle vorhanden, betont Wolfgang Tietze, Lohsas Sachgebietsleiter für Bau- und Immobilienmanagement in der Beschlussvorlage.

Wie der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen hat, sind folgende Bauabschnitte geplant: Umbau der Sporthalle, des Zwischenbaus, des Erdgeschosses sowie das Obergeschoss mit Treppenhaus in der Grundschule. Weiterhin soll ein barrierefreier Zugang zum Erdgeschoss geschaffen werden. Zudem ist angedacht, die Außenanlagen neu zu gestalten.

Für die Sporthalle sind folgende Baumaßnahmen vorgesehen: Aus dem Obergeschoss soll es einen zweiten Flucht- und Rettungsweg geben. Ein Doppelschwingboden sowie ein Prallwandsystem soll eingebaut werden. Alle Decken und Wände werden erneuert. Geplant ist außerdem, sämtliche Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsanlagen zu sanieren - ebenso wie alle elektrischen Anlagen. Die Sporthalle wird demnach runderneuert.

Das Geld für die Sanierung kommt zum großen Teil aus Fördermitteln, unter anderem kann die Gemeinde Lohsa auf eine einmalige Zuwendung in Höhe von rund 700 000 Euro zurückgreifen und wird zudem über eine weitere Förderrichtlinie des Freistaates unterstützt.

Am Dienstag hat der Gemeinderat grünes Licht für zwei weitere Teilbereiche gegeben: Die Wittichenauer Firma Elster-Bau hat einen Auftrag in Höhe von knapp 160 000 Euro erhalten. Das Unternehmen leistet Umbau- und Putzarbeiten. Die Dörgenhausener Elektro-GmbH Zschieschang hat einen Auftrag in Höhe von knapp 68 000 Euro erhalten und kümmert sich um elektrische Anlagen. Die komplette Sanierung soll bis zum Jahr 2021 abgeschlossen sein.