„Nicht nur die Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandten und Freunde der Mädchen und Jungen sind dazu recht herzlich willkommen, sondern auch alle weiteren Interessierten aus Wittichenau, den Ortsteilen und der Umgebung“ , teilt das CSB mit.
Am Laetare-Sonntag können sich die Gäste in Ruhe das komplett sanierte, aus- und umgebaute Haus 2 der Einrichtung anschauen. Die Arbeiten hatten 1998 begonnen, teilten sich in vier Bauabschnitte und wurden am Jahresende 2007 abgeschlossen. Leiterin Christiane Rudolf und die Erzieherinnen informieren am 2. März über die pädagogische Arbeit in der Einrichtung, über die Konzeption, den Sächsischen Bildungsplan, interessante Projekte und einiges mehr. (no)