ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Polizeibericht
Kirschkernkissen verursacht Brand

FOTO: Fotolia
Bernsdorf. Ein in der Mikrowelle entflammtes Kirschkernkissen hat am Dienstagabend einen Rettungseinsatz von Feuerwehr und Polizei in der Dresdener Straße in Bernsdorf ausgelöst. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt, erhitzte eine 36-jährige Frau das mit Kirschkernen befüllte Kissen offenbar zu lange und zu intensiv, so dass der in der Mikrowelle entstehende Schwelbrand die gesamte Wohnung in dicke, giftige und gesundheitsschädliche Rauchschwaden hüllte.

Rettungskräfte brachten die Dame neben ihren drei Kindern im Alter von einem, drei und zwölf Jahren ins Krankenhaus. Die hervorgetretenen Gase führten vermutlich zu Verletzungen der Familienmitglieder. Nun untersucht die Kriminalpolizei die genaueren Umstände, die die Flammen hervorgerufen haben.

(sey)