ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Kinderärzte bieten weniger Bereitschaftsdienste an

Hoyerswerda.. Weil es seit kurzem weniger niedergelassene Kinderärzte in Hoyerswerda gibt, ändert sich nun auch der Bereitschaftsdienst. Das teilte die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) jetzt mit.

Ab sofort bieten die Kinderärzte in Hoyerswerda Samstag und Sonntag jeweils von 9 bis 12 Uhr eine Bereitschaftsdienstsprechstunde an. Die geöffnete Praxis könne über die Leitstelle unter Telefon 0 35 71 / 1 92 22 erfragt werden, so die Kassenärztliche Vereinigung. Außerhalb dieser Sprechstundenzeiten übernehme tagsüber der allgemeinärztliche Dienst die Versorgung - das heißt: mittwochs und freitags von 14 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 7 bis 9 Uhr und von 12 bis 19 Uhr. Die Vermittlung erfolgt nach Angabe der kassenärztlichen Vereinigung ebenfalls über die Leitstelle. An Feier- und Brückentagen werde die Versorgung von 7 bis 19 Uhr durch die allgemeinärztliche Dienstgruppe gesichert. An diesen Tagen gebe es keine kinderärztliche Sprechstunde, so die KVS. Wer mit seinem Kind zwischen 19 und 7 Uhr zum Arzt muss, der könne es direkt im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Klinikum Hoyerswerda vorstellen. Hausbesuche seien ab sofort über die Leitstelle Hoyerswerda anzufordern, heißt es in der Mitteilung der KVS. (red/mh)