Der stellvertretende Bürgermeister Georg Szczepanski (CDU) hatte sich in der August-Sitzung dafür ausgesprochen. In einer Fraktionssitzung sei man nun aber übereingekommen, dass eine Bürgerfragestunde nicht nötig sei. no