| 02:45 Uhr

Karin Müller zeigt einfach nur schöne Dinge im alten Rathaus

Karin Müller und Stefan Skora.
Karin Müller und Stefan Skora. FOTO: Sven Scheffler
Hoyerswerda. "Als Kunst würde ich meine Malerei nicht bezeichnen", sagt Karin Müller selbstbewusst. Manchmal kommt ihre Inspiration von Fotos, manchmal von Eindrücken aus dem Alltag. ssr

Sie male einfach nur schöne Motive von Landschaften und Dingen, die sie beeindrucken. Das macht sie aber recht erfolgreich und so sind ihre Bilder jetzt in einer Ausstellung "Meine Sicht der Natur" im Alten Rathaus bis Mitte Mai zu sehen. Auch Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) schaute bei der Eröffnung ihrer Ausstellung in der vergangenen Woche vorbei.

"Diese Ausstellung ist schon toll für mich", sagt Karin Müller. Ihre Bilder wurden zwar bereits im Lausitz Center und bei den Lebensräumen Hoyerswerda gezeigt, aber noch nie so viele. "Das macht mich schon ein wenig stolz", sagt die Malerin. Begonnen hat sie mit der Malerei vor zehn Jahren. Sie hat sich einfach Bücher aus der Bibliothek geholt und sich selbst das Malen und Zeichnen beigebracht. "Damals hatte ich Respekt vor der leeren Leinwand. Heute ist die Malerei ein Hobby, bei dem ich Spaß habe und abschalten kann", sagt Karin Müller. So lässt sie sich vor der leeren Leinwand vom Pinsel treiben. Und manchmal wird aus einem geplanten Weg auch ein Bach. So zeigen ihre Bilder alles von der Lausitzer Seenlandschaft bis zur italienischen Toskana.