| 02:39 Uhr

Kanzlei-Neubau ist ein Statement für die Neustadt

Fünf Spatenstiche für ein erfolgreiches Bauprojekt: Landrats-Beigeordneter Udo Witschas, die Bauherren Hagen und Gesine Döhl, MdL Frank Hirche und Wobau-Chef Ottmar Jakubetz (v.l.n.r.) legen sich ins Zeug.
Fünf Spatenstiche für ein erfolgreiches Bauprojekt: Landrats-Beigeordneter Udo Witschas, die Bauherren Hagen und Gesine Döhl, MdL Frank Hirche und Wobau-Chef Ottmar Jakubetz (v.l.n.r.) legen sich ins Zeug. FOTO: Catrin Würz
Hoyerswerda. Für Gesprächsstoff hat das in der Hoyerswerdaer Neustadt geplante Wohn- und Geschäftshaus schon lange vor dem Baustart gesorgt: Die hypermoderne Architektur des neuen Kanzleigebäudes, das die Rechtsanwälte Hagen und Gesine Döhl an prominenter Stelle an der Albert-Einstein-Straße 1 errichten wollen, stieß schon im Vorfeld ebenso auf Begeisterung wie auch auf Skepsis. Catrin Würz

Gestern war nun offizieller erster Spatenstich für den markanten Neubau an jener Stelle, an der bis vor 15 Jahren noch ein stadtbildprägendes Hochhaus gleich neben dem einstigen Centrum-Warenhaus in die Höhe ragte.

Bis März kommenden Jahres soll an gleicher Stelle nun ein Wohn- und Geschäftshaus nach Entwürfen des Wittichenauer Planers Dr.-Ing. Sven Jakubetz entstehen. Rund 1,5 Millionen Euro investieren die Inhaber der Rechtsanwalts-Kanzlei Döhl & Kollegen in das Projekt. "Die Entscheidung für diesen Standort sehen wir als bewusstes Statement für die Neustadt von Hoyerswerda", erklärte Hagen Döhl. Sie symbolisiere auch das Vertrauen der Familie in die Perspektive dieser Stadt. Zwei Söhne des Ehepaars planen, in der Zukunft die Kanzlei weiterzuführen. Seit 25 Jahren ist die Rechtsanwaltskanzlei mit derzeit zehn Mitarbeitern in Hoyerswerda und in Dresden tätig.

In dem Neubau entstehen neben den Kanzleiräumen im ersten Obergeschoss auch noch eine 150 Quadratmeter große Büro- oder Gewerbeeinheit im Erdgeschoss sowie unter dem Dach zwei hochwertige Vierraumwohnungen. Das Gebäude wird mit Photovoltaikanlagen und Fernwärme energieeffizient betrieben.