ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Kamenzer Team beim Stunden-Schwimmen auf Platz eins

Rekord: 222 Starter haben am Wochenende beim 24-Stunden-Schwimmen im Wonnemar Bad Liebenwerda um Kilometer gekämpft. 15 Mannschaften und zahlreiche Einzelstarter schwammen bis zum Sonntagmorgen. Der SSV Hoyerswerda kam auf Platz drei.
Rekord: 222 Starter haben am Wochenende beim 24-Stunden-Schwimmen im Wonnemar Bad Liebenwerda um Kilometer gekämpft. 15 Mannschaften und zahlreiche Einzelstarter schwammen bis zum Sonntagmorgen. Der SSV Hoyerswerda kam auf Platz drei. FOTO: M. Claus
Bad Liebenwerda. Das Wonnemar in Bad Liebenwerda ist am Wochenende beim 24-Stunden-Schwimmen aus allen Nähten geplatzt. 15 Mannschaften waren am Start. mcl/pos

Dazu zählten auch neue Teams, zum Beispiel die Zwölftklässler aus dem Johann-Walter-Gymnasium in Torgau. Heiß auf den Wettkampf waren ebenfalls die 17 Starter des Ostsächsischen Schwimmvereins aus Kamenz. Trainer Jens Würtenberger: "Eines unserer Mitglieder ist hier im Vorjahr 42,2 Kilometer geschwommen und hat von der Atmosphäre geschwärmt. Junge Leute, die wegen der Ausbildung demnächst unseren Verein verlassen werden, haben nun gedrängelt, ihnen diesen Wettkampf zum Abschied zu widmen."

Die Fahrt hatte sich gelohnt. Die Kamenzer gewannen den Wettbewerb mit 163,1 Kilometern. Bad Liebenwerdas Kaulquappen wurden mit 157,2 Kilometern Zweite, der SSV Hoyerswerda kam mit 144,5 Kilometer auf Platz drei. Alle 222 Starter - neuer Teilnehmerrekord! - legten insgesamt 1952,8 Kilometer zurück.