ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Junges Engagement geht weiter

Hoyerswerda.. Erfolgreich ging vor ein paar Tagen das Bundesmodellprojekt „Jugend und Gemeinwesen“ mit einem Workshop zu Ende.

Drei Jahre lang hatte die Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule (RAA) in Hoyerswerda daran mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) zusammengearbeitet. Fünf sächsische Schulklubs aus Hoyerswerda (1. Mittelschule, Schüler- und Jugendklub WK IX und 6. Mittelschule), Dresden, Radebeul und Görlitz haben dabei in den vergangenen drei Jahren mit viel ehrenamtlichem Engagement Projekte durchgeführt. Dazu zählte neben dem jährlichen Sommerfest der 1. Mittelschule auch der Bau eines Grillplatzes, das Begegnungsprojekt mit der Körperbehinderten Schule „Wer ist schon normal“ , der Filmtanzabend im Schüler- und Jugendklub und die Tanzgruppe „Mini-An gels“ . „Das Projekt ist vorbei. Aber was bleibt, sind viele Ideen zum Weitermachen“ , heißt es in der Pressemitteilung der RAA. Denn Jugendliche würden sich in ihrer Umwelt engagieren und könnten damit genau das auf die Beine stellen, was sie selbst toll finden. (ck)