ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:40 Uhr

Jugend musiziert
Hoyerswerdas beste Musiktalente sahnen kräftig ab 

 ARCHIV - 20.11.2017, Sachsen, Dresden: Ein Musiker des Jazz Orchestra der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber hält während einer Probe ein Saxofon. (zu dpa-Porträt "Hauch eines Echos» - Vor 125 Jahren starb der Erfinder des Saxophons" vom 04.02.2019) Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 20.11.2017, Sachsen, Dresden: Ein Musiker des Jazz Orchestra der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber hält während einer Probe ein Saxofon. (zu dpa-Porträt "Hauch eines Echos» - Vor 125 Jahren starb der Erfinder des Saxophons" vom 04.02.2019) Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Sebastian Kahnert
Hoyerswerda. Mehr als 150 Nachwuchsmusiker aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz haben am Wochenende am Regionalausscheid „Jugend musiziert“ in Hoyerswerda ihr Können gezeigt. Unter den Bestplatzierten sind elf Teilnehmer aus dem Raum Hoyerswerda. Von Anja Hummel

Den ersten Preis in ihrer Altersklasse hat Salome Dietze (Hoyerswerda) mit ihrer Violine erreicht. In der Kategorie Akkordeon waren Leonard Exner und Jurij Raab (beide Wittichenau) unter den ersten drei. Luise-Loana Nuck und Michelle Daniele Maria Crüger (beide Hoyerswerda) konnten mit ihrem Gesang überzeugen. Sie erreichten den zweiten Platz. Gleich drei Duos in der Kategorie Klavier- und Holzblasinstrumente wurden für ihre Leistung mit dem ersten Preis geehrt: die Wittichenauer Emmanuel Zschorlich und Rebecca Scholze an Klavier und Fagott, Nikola Nechev (Hoyerswerda) und Johanna Scholze (Wittichenau) sowie Jessica Maslok (Lauta) und Paul Sannikow (Hoyerswerda) an Klavier und Querflöte. Zur Teilnahme am Landesausscheid Ende März in Leipzig hat es jedoch für keinen der genannten Nachwuchsmusiker gereicht.