ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Irmgard Weinhofen ist Kunstverein-Ehrenmitglied

Hoyerswerda. Der Kunstverein hat seit einigen Tagen ein zweites Ehrenmitglied.

Die Ehrung wurde der in Berlin lebenden Irmgard Weinhofen zuteil, einer Freundin der zwischen 1960 und 1968 in Hoyerswerda beheimateten Schriftstellerin Brigitte Reimann. Kunstvereins-Chef Martin Schmidt sagt, die Ehrenmitgliedschaft sei Irmgard Weinhofen wegen der engen Zusammenarbeit bei der Verbreitung des Erbes von Brigitte Reimann zuerkannt worden. Beiden Frauen hatten sich 1948 in einem Krankenhaus in Burg bei Magdeburg kennen gelernt. Ihre Freundschaft hielt bis zum Tod Brigitte Reimanns im Jahr 1973. Dreißig Jahre später wurde im Aufbau-Verlag unter dem Titel "Grüß Amsterdam” der Briefwechsel der beiden Frauen veröffentlicht. Irmgard Weinhofen war im Jahr 1963 in die niederländische Hauptstadt übergesiedelt.

Zuletzt hatte Irmgard Weinhofen im vom Kunstverein herausgegebenen Brigitte-Reimann-Buch "Was ich auf dem Herzen habe” auf 19Seiten über die Freundschaft zur Schriftstellerin berichtet. Im Sommer dankte sie in einem Brief an Oberbürgermeister Stefan Skora für alle Aktivitäten in der Stadt aus Anlass des 75. Geburtstages von Brigitte Reimann am 21. Juli.

Erst zum Jahresanfang hatte der Kunstverein Margarete Hoinkis zum Ehrenmitglied ernannt, die 1962 an der Gründung der hiesigen Musikschule mitgewirkt hat. Ehrenmitglieder des Kunstvereins haben kostenfreien Zugang zu all seinen Veranstaltungen.

Außerdem dürfen sie den Sitzungen seines Vorstandes beiwohnen.no