„Lea“ und „Leo“ liegen auf dem Grund vom Amazonasbecken im Tropenhaus. Flach wie Flundern und gut getarnt unter den hellbraunen Kieselsteinchen würde der flüchtig schauende Besucher das Rochen-Paar fast nicht erkennen. Doch Zooleiter Eugène Bruins hat die beiden schon erspäht.Seit drei W...