| 02:39 Uhr

In Kotten wird die schwerste Kartoffel gesucht

Wittichenau. Frisches Obst und Gemüse sowie handgemachte Lebensmittel direkt vom Erzeuger gibt es beim traditionellen Erntedank- und Kirmesmarkt in der Krabat Milchwelt. Am Sonnabend präsentieren sich auf dem gläsernen Hof in Kotten bei Wittichenau Bauern, Handwerker und Direktvermarkter aus Sachsen mit ihren Produkten. red/dh

Besucher können von 10 bis 17 Uhr über den Markt bummeln und Lausitzer Spezialitäten genießen, kündigt die MKH Agrar-Produkte GmbH Wittichenau an. Der Markt wird unter anderem auch von den Landfrauen aus Großenhain bereichert, die Kränze und Gestecke fertigen.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die Kartoffel. Besucher können ihre dicksten Kartoffeln mitbringen, denn bei einem Wiege-Wettbewerb wird am Infostand der MKH vor dem neuen Stall der Anlage die schwerste Knolle gesucht. Außerdem können Interessenten verschiedene Sorten kennenlernen und verkosten. Das Küchenteam zaubert Gerichte aus der tollen Knolle - von Kartoffelsuppe bis zu Pellkartoffeln mit Quark. Für Kinder gibt es Mitmach-Aktionen wie Kartoffeldruck.

"Bei unserem Bauern- und Handwerkermarkt können sich Besucher von der Fülle und Vielfalt an frischen und handgemachten Produkten aus der Region überzeugen. Außerdem haben sie die Gelegenheit, direkt mit den Erzeugern ins Gespräch zu kommen und sich über die Herkunft und Herstellung der Waren zu informieren", sagt Tobias Kockert, der sich als Netzwerker für die Direktvermarktung in Sachsen engagiert. Für den Geschäftsführer der MKH Agrar-Produkte- GmbH Wittichenau, zu der die Marke Krabat Milchwelt gehört, ist das große Hoffest im Herbst auch immer der Anlass, um sich bei den Verpächtern für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zu bedanken.

Erntedank- und Kirmesmarkt Krabat Milchwelt Wittichenau, Kotten 2 Sonnabend, 7. Oktober, 10 bis 17 Uhr