ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:07 Uhr

Polizei
Polizei vollstreckt zwei Haftbefehle

Hoyerswerda/Lauta. Ein Hoyerswerdaer und ein Lautaer sind wegen nicht beglichener Geldstrafen vorerst festgenommen worden. Sie entgingen zwar der Haft, aber gegen einen von ihnen ist ein neues Ermittlungsverfahren eröffnet worden.

Beamte des Hoyerswerdaer Polizeireviers haben am Dienstag zwei per Haftbefehl gesuchte Männer dingfest gemacht. Sie nahmen auf der Kirchstraße in Hoyerswerda einen 40-Jährigen fest. Der Vollstreckungshaftbefehl gegen ihn rührte aus einer nicht gezahlten Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro. Der Mann beglich die Rechnung und entging einem Gefängnisaufenthalt.

Wie Polizeisprecherin Katharina Korch am Mittwoch weiter mitteilt, hätte eine ebenso hohe offene Geldstrafe einen 30-Jährigen aus Lauta für 60 Tage hinter Gitter bringen können. Als für den Gesuchten vorerst die Handschellen klickten, machten die Beamten noch eine weitere Entdeckung. Sie fanden in der Wohnung des Mannes eine geringe Menge Marihuana. Diese und eine Wasserpfeife stellten die Polizisten sicher und brachten den Festgenommenen zum örtlichen Revier. Nachdem er den Betrag gezahlt hatte, durfte er wieder gehen. Aber wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird nun gegen ihn ermittelt.

(red/dh)