ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:40 Uhr

In der Nacht wurde an der Uhr gedreht

Uwe Jordan: „Im Sommer ins Helle, den Tag/im Winter ins Dunkle, die Nacht: So wird es gemacht.“ – Diese Eselsbrücke hat der Mann selbst gereimt. Fotos: Gernot Menzel
Uwe Jordan: „Im Sommer ins Helle, den Tag/im Winter ins Dunkle, die Nacht: So wird es gemacht.“ – Diese Eselsbrücke hat der Mann selbst gereimt. Fotos: Gernot Menzel
Video. Die Sommerzeit ist da. Die Zeitumstellung dafür findet immer am letzten Sonntag im März statt. Dabei wird um 2 Uhr die Uhr um eine Stunde vorgestellt.

Die Nacht ist eine Stunde kürzer; unsere Körper müssen sich an einen neuen Rhythmus gewöhnen. Die einen leiden darunter, anderen dagegen macht der Dreh am Uhrzeiger nichts aus. Eingeführt wurde die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit in Deutschland im Jahr 1980. Man war überzeugt, dass die Menschen das Tageslicht länger nutzen und dadurch Energie sparen. Ob dies tatsächlich zutrifft, darüber wird schon seit Jahren debattiert. Wer Probleme hat, sich die Regeln der Umstellung zu merken, dem helfen Eselsbrücken wie die von Uwe Jordan: "Im Sommer ins Helle, den Tag/im Winter ins Dunkle, die Nacht: So wird es gemacht"Video-Nachrichten zum Artikel bc_widget_single({'token':'Yv5Hi9hkfha42V_EyX-LerBxuXGTwWeLQ1A2Qf6PrK0.', 'width':450, 'postfix':'', 'videoIds':[74181939001], 'dir': 'http://www.lr-online.de/mediacenter/videos/', 'playerIds':[21313753001]});