ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:12 Uhr

Hoyerswerda
Interkulturelle Treffen in Hoyerswerda

Hoyerswerda. In Hoyerswerda nimmt das Interesse am kulturellen Miteinander zu. Das mache sich in den vermehrten Veranstaltungen bemerkbar, an denen Migranten und deutsche Bürger teilnehmen, teilt die Samofa-Leiterin Cindy Paulick mit. Von Anja Hummel

Seit 2016 organisiert sie im Rahmen des Projektes „Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit“, kurz Samofa, regelmäßige Begegnungscafés. Hier lernen sich die verschiedenen Kulturen kennen. Seit vergangenem Jahr organisieren die Migranten alles selber – vom Programm bis zum Kuchenbuffet. „Es kommen immer mehr Leute“, so Cindy Paulick. Ihre Beobachtung: Während das Interesse an den Begegnungscafés größer wird, wächst auch der Wunsch der Migranten, deutsche Freunde zu finden und die Sprache zu lernen. Damit auch Berufstätige zu den Begegnungscafés kommen können, findet das nächste interkulturelle Miteinander am kommenden Wochenende, 14. April, um 14 Uhr im Jugendclubhaus Ossi in Hoyerswerda statt.