| 02:38 Uhr

Wohnen im Alter
Im "Kosmos" ist wieder Leben eingekehrt

Fröhlich-gesellige Runde der Neumieterinnen vom Betreuten Wohnen "Kosmos": Waldtraut Merker (94), Pflegedienstleiterin Yvonne Erfurt sowie Ruth Waldmann, Ursula Fechner und Ellen Ittner. Sie verbringen gern ihre Tage in der integrierten Tagespflege bei gemeinsamen Beschäftigungen und Spielen.
Fröhlich-gesellige Runde der Neumieterinnen vom Betreuten Wohnen "Kosmos": Waldtraut Merker (94), Pflegedienstleiterin Yvonne Erfurt sowie Ruth Waldmann, Ursula Fechner und Ellen Ittner. Sie verbringen gern ihre Tage in der integrierten Tagespflege bei gemeinsamen Beschäftigungen und Spielen. FOTO: Würz
Hoyerswerda. Gut zwei Jahrzehnte stand die einstige Gaststätte "Kosmos" im WK V leer. Nun ist sie als Anlage für Betreutes Wohnen mit integrierter Tagespflege für Senioren wieder auferstanden. Unternehmerischer Mut hat das möglich gemacht. Catrin Würz

Ellen Ittner erinnert sich noch gut. "Früher waren wir hier zum Tanz", erzählt die Rentnerin fröhlich. Den Schul-Abschlussball ihrer Tochter hat dagegen Ursula Fechner zu DDR-Zeiten hier gefeiert. Daran denkt sie gern zurück. Und nun ist just dieses Gebäude der ehemaligen Gaststätte "Kosmos" das neue Zuhause der beiden betagten Damen geworden. Seit wenigen Wochen wohnen sie in gemütlichen Ein-Raum-Wohnungen in einer neu entstandenen Anlage für Betreutes Wohnen samt integrierter Tagespflege. Die Einrichtung betreibt die PSW Dienstleistungen GmbH - und gestern war die offizielle Eröffnung.

Über 20 Jahre lang hatte die Immobilie an der Virchowstraße, die bis zur Wende ein beliebtes Restaurant und im Obergeschoss eine Tanzbar beherbergte, leergestanden und war ein viel kritisierter Schandfleck für das Wohngebiet geworden. Mehrfach hatte es zwar Ideen und Anläufe für die Nutzung des Gebäudes gegeben - doch das scheiterte stets.

Bis vor zwei, drei Jahren das Unternehmerehepaar Bert und Corina Reifenstein kam. Das Paar führt die Baufirma Terpe Bau in Schwarze Pumpe und war schon länger auf der Suche nach einem Investitionsobjekt, in dem die Idee des Betreuten Wohnens umgesetzt werden kann. "Wir sind ja Baufachleute aus Leidenschaft. Und hier haben wir die Chance gesehen, aus etwas Altem etwas Neues zu machen", erklärte Corina Reifenstein gestern während der feierlichen Eröffnung. In nur elf Monaten gingen die Bauarbeiten recht zügig über die Bühne. Denn die Stadtverwaltung mit ihrem Bauamt und viele Partner-Handwerksbetriebe zogen kräftig mit am Strang der Investoren von Terpe Bau.

Mit dem Unternehmen PSW hatten die beiden Bauherren auch die richtigen Partner gefunden. PSW engagiert sich seit dem Jahr 2012 in der Altenpflege. Neben einem ambulanten Pflegedienst betreibt PSW bislang auch eine Tagespflegeeinrichtung an der Albert-Schweitzer-Straße in Hoyerswerda und eine weitere in Lohsa. "Aber es war schon immer unser Wunsch, auch eine Rundum-Betreuung für Ältere anbieten zu können", bestätigen die PSW-Geschäftsführer Ines Kunze und Steffen Rostalkski.

Das ist im neuen "Kosmos" nun möglich. Nach Sanierung und Umbau für rund eine Million Euro sind 20 Ein- und Zwei-Raum-Wohnungen für ältere Menschen entstanden. Alle Wohnungen sind freilich komplett barrierefrei, mit einem Notrufsystem sowie aktiver Raumlüftung ausgestattet, haben einen Balkon oder eine Terrasse.

Im Erdgeschoss ist zudem eine Tagespflegeeinrichtung mit 14 Plätzen entstanden. "Die können unsere Mieter, aber auch andere Hoyerswerdaer nutzen", ergänzt Ines Kunze. Der Anspruch sei es, in dem neuen Haus "eine Wohngemeinschaft wie früher entstehen zu lassen", so Ines Kunze. "Damit meinen wir: Unsere Senioren können in einer familiären Atmosphäre selbstbestimmt leben. In Geselligkeit, denn keiner muss allein sein, wenn er das nicht will." Treffpunkte im Haus gibt es außer in der Tagespflege auch noch in einem weiteren Gemeinschafts- und Kinoraum im Keller. "Hier wollen wir regelmäßig alte Filme zeigen", kündigt Ines Kunze an.

Waldtraut Merker gehört zu den ersten Mietern in der "Kosmos"-Anlage. Die 94-Jährige ist begeistert und freut sich jeden Tag darauf, die anderen Hausbewohner zu treffen und gemeinsam zu speisen oder zu reden. "Da braucht man nicht mehr so viel Fernsehen zu gucken", sagt sie schmunzelnd.

Für neugierige Hoyerswerdaer bietet die PSW Dienstleistungen GmbH am heutigen Sonnabend einen Tag der offenen Tür an. Von 10 bis 12 Uhr können Gäste die umgebaute Anlage "Kosmos" anschauen.