ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Im grünen Bereich

Evelin Rantzuch und Dieter Hörenz freuen sich über den Hauptgewinn.
Evelin Rantzuch und Dieter Hörenz freuen sich über den Hauptgewinn. FOTO: swr
Hoyerswerda. Die Lebensräume Hoyerswerda eG wertet ihre Mieterbefragung aus und bekommt überwiegend gutes Feedback – es gibt aber auch einen "absolut negativen Ausreißer". Steven Wiesner

"Hier lässt sich's leben" - mit diesem Slogan wirbt die Lebensräume Hoyerswerda eG. Dass dies mehr sein kann als nur ein gut klingender Marketingspruch, sondern auch das Empfinden der Mitglieder, hat die Mieterbefragung gezeigt, die die sächsische Wohnungsgenossenschaft in diesem Jahr durchgeführt hat. In Zusammenarbeit mit einer externen Agentur hat das Lebensräume-Team seine Bewohner befragt, um mehr über die Bedürfnisse und Nöte in den Wohnkomplexen zu erfahren. Es war die erste Umfrage dieser Art. Etwa 7000 Mieter hat die Genossenschaft in Hoyerswerda, Lauta, Laubusch, Lohsa, Knappenrode, Groß Särchen, Burgneudorf und Spreetal zu betreuen, die Hälfte nahm an der Umfrage teil.

Die ersten Ergebnisse stellte der Vorstandsvorsitzende Axel Fietzek am Donnerstagabend vor. "Wir sind insgesamt sehr zufrieden", sagte Fietzek. Circa 98 Prozent der Befragten drückten ihre Zufriedenheit aus. Weniger Lob gab es dagegen für die Pflege der Grünanlagen. Auch hier waren die Kritiker zwar noch weit in der Unterzahl, "dennoch ist das der absolut negative Ausreißer in der Umfrage", so Fietzek. "Wir sind auch selbst nicht ganz zufrieden mit der Situation." Es gebe einfach zu wenige Firmen, die die großen Flächen bearbeiten könnten. Welche detaillierten Erkenntnisse daraus und der Befragung im Allgemeinen gezogen werden, das soll im Herbst vorgestellt werden.

Schon jetzt aber konnten sich Evelin Rantzuch und Dieter Hörenz freuen. Das Paar, das seit den 70ern bei der Lebensräume eG wohnt, gewann den Hauptpreis der Teilnehmer-Verlosung: eine Busreise mit der Lebensräume-Herbsttour.