Darüber informiert die Deutsche Bahn.

Der Hubschrauber fliegt zwischen 7 und 18 Uhr - je nach Wetterbedingungen. Am 30. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Etwa zehn Minuten braucht der Hubschrauber, um einen Mast aufzunehmen, zum Einsatzort zu transportieren, zu montieren und zum Lagerplatz zurückzukehren. Damit können die Maste schneller montiert werden als mit Lastwagen und Autokran - zumal zahlreiche Mast-Standorte nur schlecht oder gar nicht erreichbar sind. Der Hubschrauber kann bis zu 1,4 Tonnen transportieren. Aufgestellt werden Stahlgitter- und Betonmaste. Das Zwischenlager im Güterbahnhof Horka dient als Basislager, in dem der Hubschrauber betankt wird.