Die Krokobrüder um den erstgeschlüpften Fidelio feiern am Sonntag in Zoo und Schloss Hoyerswerda ihren ersten Geburtstag. Vor einem Jahr waren die sechs Kubakrokodile in Hoyerswerda geschlüpft und sorgten nicht nur aufgrund des sensationellen Zuchterfolgs für reichlich Furore. Rund um das zunächst Fidel benannte Krokodil entfachte sich eine breite Diskussion, ob man ein Kubakrokodil so benennen darf. Darf man, muss man aber nicht, sagte sich der Zoo - und benannte das Krokodil kurzerhand in Fidelio um.

Danach wurde es deutlich ruhiger und die junge Krokobande konnte sich im eigens eingerichteten Krokozimmer im Schloss Hoyerswerda prächtig entwickeln. Ihren ersten Geburtstag feiern die Jungkrokodile nun am Sonntag mit den Besuchern des Zoos. Ab 14 Uhr steht das Zooteam in einer Krokosprechstunde im Schloss zur Verfügung. Dabei ist zu erfahren, wie es den Krokobabys im ersten Lebensjahr ergangen ist und wie sich die Brüder untereinander verstehen. Die kleinen Gäste können sich im Schlosssaal ein eigenes kleines Krokodil gestalten und mit nach Hause nehmen. Ab 16 Uhr findet im Tropenhaus des Zoos eine Schaufütterung bei den Eltern von Fidelio & Co. statt.

PS.: Bereits um 14:30 Uhr sind die Bären Björn und Bengt bei der Fütterung zu erleben.

Zum Thema:
Zoo und Schloss Hoyerswerda bieten mit den Super-Sommerferien-Sonntagen jeden Sonntagnachmittag einen besonderen Höhepunkt. Am 10. August gibt es einen Blick hinter die Kulissen der Futterküche. Öffnungszeiten: 9-18 UhrEintritt: 6 Euro Erwachsene, 4 Euro ermäßigt