Zum zwölften Mal organisiert das Senftenberger Haus das Spektakel, das erneut unter der Schirmherrschaft des Brandenburger Bildungsministeriums steht. Für 2005 haben sich insgesamt zwölf Gruppen aus Cottbus, Elsterwerda, Finsterwalde, Großräschen, Hoyerswerda, Reichenau und Senftenberg angemeldet. Die Palette der Stücke reicht von der klassischen Vorlage „Salome“ von Oscar Wilde, über komödiantische Märchenbearbeitungen wie „Rotkäppchen oder die Suche nach Märchenprinzen“ bis zu Eigenproduktionen wie „XXS“ , mit dem die 3. Mittelschule Hoyerswerda auf der Bühne steht. „Diesmal sind erfreulicherweise überproportional viele Eigenproduktionen zu sehen“ , sagt Theater-Sprecherin Anne Zwanzig.
Alle Vorstellungen sind öffentlich. Die Tageskarte kostet drei Euro. Die Schüler können nicht nur selber spielen, sondern auch an vielen Workshops von Schauspielern, Tänzern, Bühnenbildnern und Musikern des Hauses teilnehmen. (red)