ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:18 Uhr

Virtuelle Liebe
Wenn die große Liebe von nebenan online geht

Loreen Sembol und Alexander Fleck aus Hoyerswerda haben fast Tür an Tür gewohnt, bevor sie sich im Internet fanden.
Loreen Sembol und Alexander Fleck aus Hoyerswerda haben fast Tür an Tür gewohnt, bevor sie sich im Internet fanden. FOTO: Loreen Sembol
Hoyerswerda. Am vergangenen Dienstag ist „Tag der virtuellen Liebe“gewesen. Die RUNDSCHAU stellt Paare vor, die sich im Internet kennenlernten. Von Anja Hummel

Gerade mal 100 Meter fehlten Loreen und Alexander zu ihrem Glück. So nahe waren sie sich und doch brauchten die beiden Hoyerswerdaer eine gehörige Portion extra Unterstützung – nicht von gemeinsamen Freunden oder der Nachbarin, sondern von der Online-Flirt-App Lovoo.

„Wir haben damals beim Schreiben festgestellt, dass wir beide im WK 8 in Hoyerswerda wohnen“, erzählt Loreen Sembol. Alexander lacht. „Ja, ich habe sogar im selben Eingang wie ihre Oma gewohnt.“ Bewusst wahrgenommen haben sich die beiden dennoch nie. Zumindest nicht auf der Straße oder im Treppenhaus. Erst eine Nachricht über die Flirt-App Lovoo schaffte die Verbindung der beiden. „Ich fand diese App einfach praktisch, weil ich durch meinen Sohn ein bisschen eingeschränkt war und nicht ständig weggehen konnte, um neue Leute kennenzulernen“, erklärt die 24-Jährige. Auch Alexander hatte ein Zeitproblem: „Als Restaurantleiter stand ich von früh bis spät hinterm Tresen.“ Ein Kumpel sagte ihm, er solle die App mal ausprobieren. „Ich hab oft den Kopf geschüttelt. Zwei Prozent der Leute dort sind vernünftig. Der Rest ist eine Katastrophe“, sagt Alexander frei heraus. Und Loreen? „Sie hatte ein tolles Profilbild“, sagt der Hoyerswerdaer. Und trotzdem wollte er sie nicht gleich treffen. „Also habe ich einen anderen Mann gedatet“, erzählt Loreen offen. „Er hat Glück gehabt, dass es mit dem nicht geklappt hat“, sagt die junge Mutter schmunzelnd. Nach dem ersten Treffen ging alles Schlag auf Schlag. „Wir haben uns dann fast jeden Tag gesehen und permanent geschrieben“, erzählt Alexander. Seit zweieinhalb Jahren sind sie nun ein Paar, haben mittlerweile eine gemeinsame Wohnung – nur dank dieser „oberflächlichen App“, wie Alexander Lovoo bezeichnet. Schließlich geht zuerst alles nur nach dem Aussehen. „Aber auf einer Party spreche ich ja auch niemanden an, der mir optisch unsympathisch ist“, so Loreens Einwand. „Einfach mal ausprobieren“, ist ihr Rat an alle Singles. Sie selber ist aus der „Probier-Phase“ raus: Bald geht es in den Sommerurlaub an die Ostsee. Natürlich zu dritt – mit ihren beiden Traummännern.