ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Junge Talente in Hoyerswerda
Hoyerswerdaer Musik-Talente wollen hoch hinaus

 Vivien übt dsa Geigenspiel 90 Minuten pro Woche.
Vivien übt dsa Geigenspiel 90 Minuten pro Woche. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Die Musikschule bereitet sich auf nächstes Event vor. Von Katrin Demczenko

Kaum ist der Regionalausscheid des 56. Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“ vorbei, üben die besten Instrumentalisten der Musikschule Hoyerswerda für den nächsten großen Gig. Gemeint ist das traditionsreiche Konzert Junger Künstler, das wieder ein Höhepunkt der Musikfesttage Hoyerswerda sein wird. Es findet am 3. Mai in der Lausitzhalle statt. „Alle Musikschüler präsentieren dort öffentlich ihren hohen Ausbildungsstand“, berichtet die Geigenlehrerin Doris Hildebrandt, die die Veranstaltung organisiert.

Ihre Schülerinnen Vivien Warnecke und Salome Dietze werden Stücke spielen, die über den Anforderungen des Lehrplans liegen. Die 16-Jährige Vivien übt mit Claudia Zeugfang, ihrer Begleiterin am Klavier, die gefühlvolle Titelmelodie aus dem Film „Schindlers Liste“ und den rasanten, geigentechnisch anspruchsvollen Tanz Oberek von Grazyna Bacewicz. Mit diesem Programm will sich das Mädchen wieder für das nächste Unterrichtsjahr die Begabtenförderung des Landes Sachsen erspielen. Zu diesem Kreis der Förderschüler gehört Vivien Warnecke schon seit ihrem elften Lebensjahr und hat dementsprechend 90 Minuten Geigenunterricht pro Woche. Die Hälfte, also 45 Minuten, werden vom Freistaat finanziert. Die Gymnasiastin strebt 2020 den Oberstufenabschluss auf ihrem Instrument an. Im Zweitfach nimmt sie Gesangsunterricht und gehört als Leistungsträgerin zum Streichorchester von Doris Hildebrandt. Alle Kenntnisse will Vivien Warnecke später nutzen, wenn sie Musik auf Lehramt studiert.

Erst neun Jahren alt ist die Geigerin Salome Dietze und schon musikalisch erfolgreich, denn sie erspielte bei ihrem ersten Start beim Regionalausscheid „Jugend musiziert“ die Maximalpunktzahl von 25. Während der Musikfesttage wird die Grundschülerin öffentlich das technisch schwierige A-Dur Konzert von Anatoli Komarowski vorstellen, sagte Doris Hildebrandt. 

Zum Konzert Junger Künstler treten auch andere Schüler der Begabtenklasse der Musikschule auf, wie der Saxophonist Daniel Puschmann und die schon mehrfach beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreiche Sopranistin Sarah Claudia Müller. Zwei Duos Querflöte und Klavier, Johanna Scholze/Nikola Nechev sowie Paul Sannikow/Jessica Maslock und weitere erfolgreiche Teilnehmer beim Regionalausscheid 2019 werden ihre Programme noch einmal vor Publikum präsentieren

 Vivien übt dsa Geigenspiel 90 Minuten pro Woche.
Vivien übt dsa Geigenspiel 90 Minuten pro Woche. FOTO: Katrin Demczenko