ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Hoyerswerdaer JVA-Personal schob erfolgreiche Bälle

Spremberg/Hoyerswerda.. Die Bremer Justiz-Vollzugs-Anstalt (JVA) hatte Anfang Juli zum ersten Bowling-Turnier für Justizvollzugsbedienstete der BRD eingeladen. Dieser Einladung folgten 22 Teams, bestehend aus 24 Damen und 67 Herren aus neun Bundesländern. Manfred Starke

Mittendrin waren auch die Mitarbeiter der JVA Spremberg mit zwei Vierer-Teams. Sie wurde durch Bowlingfreunde - die Mehrzahl kam aus Hoyerswerda - vertreten. Spremberg 1 mit Frau Starke (Gastspielerin), Herr Roscher, Herr Bratfisch, Herr Kaiser. Spremberg 2 mit Frau Roscher, Herr Steffen, Herr Bartsch, Herr Pusch, Herr Conzik (Gastspieler).
Bis zum Finale der Einzelwertung war es ein spannendes und sportlich faires Turnier. Sehr gut organisiert waren auch die Siegerehrung und die Abschlussveranstaltung. Die Anstrengungen aller Bowlingfreunde hatten sich gelohnt. Die guten Leistungen brachten vier Pokale für die Spremberger JVA.
Team-Wertung: 3. Platz, Spremberg 1 mit 3 936 Pins, 4. Platz, Spremberg 2 mit 3 381 Pins
Einzelwertung Damen: 3. Platz, Frau Starke mit 1 022 Pins, 4. Platz, Frau Roscher mit 728 Pins
Einzelwertung Herren: 3. Platz, Herr Roscher mit 1 010 Pins, 9 Platz, Herr Bratfisch mit 929 Pins, 10. Platz, Herr Steffen mit 919 Pins, 11. Platz, Herr Kaiser mit 915 Pins, 16. Platz, Herr Bartsch mit 865 Pins
Herr Conzik und Herr Pusch belegten durch Auswechslung die Plätze 44 und 67.
Da die Plätze 1 und 2 durch den Gastgeber Bremen belegt wurden, ist die JVA Spremberg die Zweitbeste bundesweit.