ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:42 Uhr

Foucault-Gymnasium
Von den Sternzeichen zur Körpermalerei

Die Mitglieder des Leistungskurses Kunst der Klassenstufe 11 des Lèon-Foucault-Gymnasiums bei ihrem jüngsten Projekt an der Ostsee.
Die Mitglieder des Leistungskurses Kunst der Klassenstufe 11 des Lèon-Foucault-Gymnasiums bei ihrem jüngsten Projekt an der Ostsee. FOTO: Roxana Aust
Hoyerswerda. Hoyerswerdaer Gymnasiasten waren kreativ an der Ostsee. Dabei stellte Körpermalerei eine Herausforderung dar.

Gleich zum Beginn des Schuljahres hat der Leistungskurs Kunst (Klassenstufe 11) des Léon-Foucault-Gymnasiums Hoyerswerda die Chance gehabt, eine Woche an der Ostsee künstlerisch zu arbeiten und sich zu entfalten. An der alljährlichen Ostseeexkursion - eher eine Arbeitswoche nahmen dieses Mal elf Schüler teil. sie arbeiteten fünf Tag in Trassenheide.

„Diese Ostseewoche ist allerdings nicht nur ein näheres Kennenlernen der Kursschüler unter sich, sondern auch mit einer Menge Kreativität und Können in den künstlerischen Bereichen Grafik, Objektkunst, Fotografie, Film, Malerei und Körpermalerei verbunden“, erklärt Roxana Aust.Sie ist Lehramts-Praktikantin und war vor Kurzem noch selbst Abiturientin des Foucault-Gymnasiums.

Neben der künstlerischen Arbeit wie Pferdestudien vom Reiterhof Bannemin oder Landschaftszeichnungen auf der Halbinsel Lütow, die bekanntlich Papiere und Stifte fordern, wurde die Körpermalerei mit dem Thema „Sternzeichen“ zum Höhepunkt der Woche.

Entwürfe und Studien fertigten die Schüler bereits im Unterricht an. Accessoires, Kopfschmuck und gestaltetes Schuhwerk waren ebenfalls fertig. Doch nun ging es darum, einen völlig neuen Malgrund zu gestalten. „Eine Herausforderung? Und ob!“, so Roxana Aust und erklärt: „Auf Papier und Leinwand malen ist für die meisten eine tägliche Angelegenheit, aber der menschliche Körper als Malgrund ist ein ganz neues Gebiet für den Kurs, welches sie jedoch mit Bravour gemeistert haben. Die Körpermalerei und ihr gefertigtes Beiwerk brachten eine wunderschöne und besonders künstlerische Einheit zum Vorschein.“ Die Ergebnisse dieser Fahrt können nächstes Jahr zum Foucault-Abend in Hoyerswerda betrachtet werden.

„Aus meiner Sicht als Praktikantin, Lehramtsstudierende für Kunst und ehemalige Leistungskursschülerin“, so Roxana Aust, „war die Ostseeexkursion für den diesjährigen Leistungskurs 11 ein voller Erfolg. Bereits die ersten Ideen für den künftigen Werdegang wurden überdacht und ein kleiner künstlerischer Wegweiser wurde gesetzt.“

Es sei schön zu sehen, wie so eine kleine Fahrt nicht nur die Kreativität und das Können der Schüler fördert, sondern auch den Kurs näher zusammenbringt, denn der Höhepunkt der Fahrt – die Körpermalerei – schweißte den Kurs erst richtig zusammen. „Das Verhältnis untereinander bringt ein besseres Klassenklima und viel mehr Harmonie und kreative Einfälle zum Vorschein“, lautet das Fazit von Roxana Aust.

Eine Schwarz-Weiß-Bearbeitung eines bei dem Kunstrpojekt an der Ostsee entstandenen Fotos.
Eine Schwarz-Weiß-Bearbeitung eines bei dem Kunstrpojekt an der Ostsee entstandenen Fotos. FOTO: Roxana Aust