ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Baby der Woche
Ein Apfelbaum zu Yunas Geburt

 Die Eltern Steffi und Jürgen Schliebener aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind, ihrer Tochter Yuna Schliebener.
Die Eltern Steffi und Jürgen Schliebener aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind, ihrer Tochter Yuna Schliebener. FOTO: Arlt Martina
Hoyerswerda. Yuna bedeutet „Die Ersehnte“. Dementsprechend glücklich sind Steffi und Jürgen Schliebener aus Hoyerswerda über ihr erstes Kind. Von Martina Arlt

Wie lernt man sich kennen, wenn Steffi aus Elsterwerda stammt und Jürgen seine Wurzeln in Grimma hat? Das Internet macht es eben möglich. Zu diesem Zeitpunkt wohnte Jürgen (38, Triebfahrzeugführer) jedoch schon in Hoyerswerda. „Wir knüpften im Dezember 2014 die ersten Kontakte. Schon bald trafen wir uns bei Jürgen Zuhause auf ein Glas Wein und Pizza. Seitdem sind wir zusammen und sind glücklich. 2018 heirateten wir am 15. September in Elsterwerda auf Gut Saathain. Nun kam unser lang ersehntes Baby Yuna zur Welt und wir sind eine glückliche Familie“, erzählt die 35-jährige Steffi Schliebener, die beruflich als Einzelhandelskauffrau tätig ist.

Yuna kam eine Woche früher im Klinikum Hoyerswerda zur Welt. Das Töchterchen erblickte am 19. August um 1.46 Uhr mit einem Gewicht von 3045 Gramm und einer Größe von 51 Zentimetern das Licht der Welt. Unterstützend stand Papa Jürgen seiner Steffi im Geburtensaal zur Seite. Es war sein ruhefreier Tag, den er dann im Klinikum verbrachte.

Er durchschnitt die Nabelschnur, und die Freude war riesengroß. „Nur wir beide wussten, dass es ein Mädchen wird, es war unser Geheimnis. Geburtsvorbereitungskurse besuchten wir im Vorfeld und nun sind wir froh, dass alles vorbei ist“, sagt die junge Mutter. Um den richtigen Vornamen zu finden, hat das paar eine Liste gemacht.

„Als wir dann genau von einem Mädchen wussten, gefiel uns der keltische Name Yuna, übersetzt ,Die Ersehnte’. Ein Kind ist einfach der Lebensinhalt einer Partnerschaft. Ein Geschwisterchen etwas später könnten wir uns noch vorstellen. Nun ist erst einmal unsere Shopping Queen geboren. In ihrem Bettchen steht bereits ein Plüsch-Schaf als Spieluhr und ein kleiner Teddy“, erzählt Steffi.

Täglich kam Jürgen seine kleine Familie im Klinikum besuchen. Zu diesem freudigen Ereignis wurde auch gleich ein Apfelbaum in Elsterwerda bei den Großeltern Ines und Silvio Bärtl gepflanzt und die Plazenta nach alter Tradition darunter vergraben. Denn ein Apfelbaum steht für Liebe und Ehrlichkeit. So wurde auch gleich ein Schlückchen auf den Lebensbaum für Yuna genommen. Ebenso hoch erfreut über Baby Yuna war Oma Ruth Schliebener aus Hoyerswerda.

In diesen Tagen ist die Familie in ihrer Zwei-Raum-Wohnung nun mit Nachwuchs wieder beisammen, wo auch Kater Felix dazu gehört. Hebamme Simone Töppel steht dem Paar für alle Fragen rund ums Kind und für Steffi zur Verfügung. Die Familie ist jedoch auf Wohnungssuche und wird in den nächsten Monaten noch einmal die Umzugskisten packen müssen.

Für eineinhalb Jahre legt Steffi eine Babypause ein. Etwas später wird auch Papa Jürgen für zwei Monate die Elternzeit nutzen und das Familienglück genießen. Yuna soll später die Kita „Kinderhaus am Zoo“ besuchen. Schon bald wird es mit dem Kinderwagen mit Kind und Kegel hinaus in die Natur gehen.

„Auf jeden Fall wird Yuna nicht nur pinke Sachen tragen. Um die Glücksmomente unserer Yuna festzuhalten, wird es auf jeden Fall ein Fotobuch geben. Auch die Meilenstein-Karten finde ich eine sehr schöne Idee“, erzählt Steffi Schliebener.

 Die Eltern Steffi und Jürgen Schliebener aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind, ihrer Tochter Yuna Schliebener.
Die Eltern Steffi und Jürgen Schliebener aus Hoyerswerda mit ihrem ersten Kind, ihrer Tochter Yuna Schliebener. FOTO: Arlt Martina