ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:58 Uhr

Hoyerswerda
Hoyerswerda wird zum Mekka für fairen Fußball

Hoyerswerda. Ex-Fußballprofi René Tretschok präsentiert die Fairplay-Soccer-Tour am 5. März im Johanneum. Von Anja Hummel

Die deutsche Soccer Liga kommt am 5. März zum ersten Mal nach Hoyerswerda – und deren Botschafter ist kein Geringerer als Ex-Fußballprofi René Tretschok. Der 49-Jährige kam am Mittwoch in das Christliche Gymnasium Johanneum in Hoyerswerda, um das „Fairplay“-Projekt, gesponsert von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und Mastercard, vorzustellen. Dafür wird sich das Johanneum am kommenden Montag in ein Mekka für Fairness verwandeln – nicht nur im sportlichen Bereich. Neben einem Fußball-Turnier werden auch Workshops zu Finanzen, Knochenmarkspende und Berufsorientierung angeboten. An dem Fußball-Turnier der besonderen Art kann jeder teilnehmen.

„Nicht nur Schüler, auch Erwachsene können mitmachen“, sagt Tretschok und erklärt die Besonderheiten des Turniers: „Es ist viel wichtiger, fair miteinander umzugehen als nach Punkten zu gewinnen.“ So werden nicht nur Tore gezählt, sondern auch Punkte für ein faires Spiel vergeben. „Es geht um die Wertschätzung beim Sport“, betont Tretschok, der 1997 mit Borussia Dortmund die Champions League gewann. Die erfolgreichsten Mannschaften des Soccer-Turniers qualifizieren sich für das Landesfinale in Dresden und Zschopau. Wer dort weiterkommt, fährt zum Bundesfinale nach Prora auf Rügen.

Johanneum-Schulleiter Günter Kiefer ist genau wie die Schüler schon sehr gespannt: „Der faire Umgang miteinander entspricht unserem christlichen Leitbild.“ Allein das Johanneum stellt 32 Fußballmannschaften. „Und es werden noch zahlreiche weitere von außerhalb hinzukommen“, blickt Günter Kiefer mit Vorfreude auf das Großereignis an seiner Schule.

Montag, 5. März, ab 9 Uhr, Johanneum Hoyerswerda, Sparkassen Fairplay Soccer Tour, Anmeldungen online unter www.soccer-tour.de oder vor Ort bis 30 Minuten vor Start möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.